Beckhausen 05 muss jetzt die Kurve kriegen

Gelsenkirchen..  Der Erler SV 08 hat in der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga A als potenzieller Meister noch zehn „Vorbereitungsspiele“ vor sich, bevor es für ihn im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga richtig ernst wird. Die Spannung zieht diese Staffel deshalb in erster Linie aus dem Kampf gegen den Abstieg.

Die Spvgg. Middelich-Resse, Beckhausen 05 und YEG Hassel II werden die letzten drei Plätze wohl unter sich ausmachen. Der Trend spricht für die Hasseler, obwohl sie nach wie vor das Schlusslicht bilden. „Es wird immer besser“, stellt Spielertrainer Ramazan Özkaya fest. Beim späten 2:1-Sieg im Kellerduell gegen Beckhausen hatte YEG II erstmals nach der Winterpause auch das nötige Glück. „Bei uns ist der Knoten jetzt endlich geplatzt“, meint Ramazan Özkaya. An diesem Sonntag müssen die Hasseler beim Tabellenzehnten SC Schaffrath antreten.

Es wird immer schlechter - das könnte Beckhausens Trainer Ralf Thomschke sagen. Sein Team hat zuletzt fünfmal hintereinander verloren, ist seit acht Spieltagen sieglos. Diesmal müssen sich die Null-Fünfer im Bezirksderby gegen den Tabellendritten und West-Rivalen SV Horst 08 II behaupten.

Auch für die Spvgg. Middelich-Resse steht ein Bezirksderby auf dem Programm. Das Team von Trainer Karl Endlich ist im Stadtosten beim Tabellenzweiten Spvgg Erle 19 zu Gast. Ein weiteres Ostderby findet im Emscherbruch statt. Viktoria Resse II erwartet Eintracht Erle – zwei Mannschaften, die sich ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte bewegen, aber wohl nicht mehr für den Abstieg in Betracht kommen.