Auch im letzten Heimspiel eine Pleite für Hessler

SV Hessler 06 – SV Horst 082:4
Die Heßleraner haben sich in ihrem letzten Heimspiel ordentlich vom überkreislichen Fußball verabschiedet. „Die Mannschaft hat sich gefunden, leider zu spät“, meinte ihr Trainer Bernd Stahl nach der 2:4-Niederlage seines Teams im Derby gegen den SV Horst 08. Vor der Pause sah es noch nach einer Überraschung aus. Nach zwei Toren ihres Torjägers Hamed Hannoun (6., 20.) führte der Absteiger nicht einmal unverdient mit 2:0. Zum Knackpunkt wurde der Horster Anschlusstreffer durch Cihan Davin Akarsu (29.). Nach der Pause merkte man den Gästen an, dass sie beim kleineren Nachbarn unter keinen Umständen verlieren wollten. Sie traten deutlich stärker auf, hatten die größeren Spielanteile, ohne allerdings richtig zwingend zu sein. Durch Treffer von Fetim Gjemaili (50., 58.) und Nils Meistrowitz (70.) schafften sie dennoch die Wende, machten aus dem 1:2 ein 4:2. „Wir haben eine sehr gute erste Hälfte geboten“, resümierte 06-Trainer Bernd Stahl. „Letztlich stimme ich meinem Horster Kollegen Norbert Schäfer zu, der davon sprach, dass ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen wäre.“


SSV Buer – Wattenscheid 09 II6:0
Dank der Niederlagen des VfB Hüls und des SV Schermbeck rückten die Bueraner vor dem letzten Spieltag auf den dritten Platz vor. Beim 6:0-Sieg gegen den Jung-Jahrgang aus Wattenscheid reichte ihnen, das Pensum unspektakulär abzuspulen. Schönen Fußball konnte man auf dem nach Regenfällen glatten Kunstrasen ohnehin nicht erwarten. Auffälligster Akteur auf dem Platz war Maurice Meuterodt, der zwei Treffer selbst erzielte und an drei weiteren beteiligt war. Oguz Karagüzel eröffnete den Torreigen (15.). Es folgten bis zur Pause ein Eigentor (20.) und der erste Maurice-Meuterodt-Treffer (28.). In der zweiten Halbzeit erhöhten Endrit Museli (38.), Oguz Karagüzel (43.) und Maurice Meuterodt (56.) auf 6:0. „Jetzt wollen wir unseren dritten Platz zum Saisonausklang durch einen Sieg im Derby in Horst verteidigen“, kündigte SSV-Trainer Sebastian Brouka an.