Zum Start gemeinsames Frühstück

Die Fußballer der Spielvereinigung Schonnebeck sind in das Abenteuer Oberliga aufgebrochen. Am Sonntag bat Trainer Dirk Tönnies zum Trainingsauftakt am Schetters Busch - die Vorbereitung beginnt. Und Tönnies war mit der ersten Einheit auch zufrieden: „Das Wetter war sehr angenehm. Das Training war ziemlich intensiv, aber die Jungs haben gut mitgezogen. Sie sind ehrgeizig und brennen auf die neue Saison. Das macht Lust auf mehr.“

Auf dem Programm stand zunächst eine Ansprache der Trainer, ehe es für die Spieler dann an die Bälle ging. Vor allem das Physische - also Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit - sind die Trainingsinhalte der ersten Wochen. Doch auch das Taktische soll nicht zu kurz kommen. Vor allem diente dieses erste Zusammentreffen jedoch dem Abtasten, denn einige Spieler sind neu hinzu gekommen. „Wir wollen gerade jetzt am Anfang dafür sorgen, dass sich die Jungs kennenlernen und die Neuen integriert werden. Mein erster Eindruck war, dass sie auch direkt gut aufgenommen wurden.“

Im Anschluss an die Einheit auf dem Platz stand noch ein gemeinsames Frühstück im „Schwalbennest“, dem Vereinsheim der Schonnebecker an. Doch ein paar Stühle blieben an der Frühstückstafel noch unbesetzt. Urlaubsbedingt stießen Arian Reimann, Marcel Kirchmayer, Steffen Peschka und Tim Wiederhold erst am Montag in das Training ein. Auch Neuzugang Jordi Barrera (TuS Hordel) stößt verspätet zum Team dazu. Er wird erst am Mittwoch am Schetters Busch erwartet. Die Mission „Klassenerhalt Oberliga“ hat nun also begonnen.