Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Frauenfußball Bundesliga

Vertrag mit Schottin Emma Mitchell perfekt

17.01.2013 | 20:48 Uhr
Vertrag mit Schottin Emma Mitchell perfekt
Foto: Michael Gohl

Die SGS meldet Vollzug: Emma Mitchell wird den Frauenfußball-Bundesligisten bereits in der kommenden Rückrunde verstärken. Die 20-jährige schottische Nationalspielerin unterschrieb an der Ardelhütte zunächst bis zum Saisonende. Spielerin wie auch Verein haben im Sommer aber die Option, den Vertrag um ein Jahr zu verlängern. Mitchell, die in der abgelaufenen Spielzeit für Glasgow City beachtliche 38 Tore in 35 Spielen erzielte, ist bereits zurück in die Heimat gereist, um den Umzug vorzubereiten. Am Mittwoch wird sie wieder in Essen erwartet.

„Diese Spielerin hilft uns mit ihrer Klasse sofort weiter“, freut sich Högner über seine Verstärkung im Angriff. Denn dort musste die SGS nach den langwierigen Verletzung von Caro Hamann, Isabelle Wolf und Kyra Malinowski nachrüsten. Mitchell bezeichnet der Trainer sogar als „Bereicherung für die gesamte Liga“. Zwar sei die schottische Eliteklasse eher mit der 2. Liga in Deutschland vergleichbar, aber bei Mitchell sieht er kaum Anpassungsschwierigkeiten. „Sie hat enormes Potenzial und muss nicht erst groß integriert werden.“

Gerne vergleicht Högner seine neue Flügelstürmerin mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Lisa Evans (Turbine Potsdam), die im Sommer ebenfalls aus Schottland in die Bundesliga kam und gleich durchstartete. „Evans war für mich in der Hinrunde die beste Ausländerin der Liga“, sagt Högner. Eine ähnliche Entwicklung traut er ihr nach einer Trainingswoche und einem Testspiel bei der SGS auch zu.

Neben der Schottin hat die SGS noch eine zweite Verstärkung unter Vertrag genommen. Allerdings auf Funktionärsebene: Guido Lutz, früherer Vorsitzende des Reviernachbarn FCR Duisburg, ergänzt das Vorstandsteam der SGS. Zu dem Verantwortungsbereich des 47-Jährigen zählt die Konzept-Entwicklung für ein Nachwuchsleistungszentrum. Darüber hinaus wird Lutz als Bindeglied zwischen der SGS und dem Verband eingesetzt. „Ich bin mir sicher, dass wir zusammen einiges bewegen können“, sagt er.

Benedikt Burgmer



Kommentare
20.01.2013
20:02
Vertrag mit Schottin Emma Mitchell perfekt
von Papageiengeplapper | #2

@ Westkurve: zu Punkt 1 stimme ich zu; gute Verpflichtung und gute, solide Arbeit ohne finanzielle Wagnisse wie z.B. beim FCR Duisburg.

Zu Punkt 2: ein Insolvenzantrag bedeutet nicht den Abstieg für Duisburg. Dies werden erst die nächsten Monate zeigen. Für Verpflichtungen teurer Spielerinnen hat die SGS mangels Sponsoren kein Geld. Somit können Leute wie Ando oder Islacker kein Thema sein.

Ich wage zu bezweifeln, dass Duisburg noch viele talentierte Nachwuchsleute hat - ein Blick auf die Tabelle der B-Juniorinnen-Bundesliga genügt. Da ist die SGS längst weiter mit dem eigenem Nachwuchs.

18.01.2013
12:22
Vertrag mit Schottin Emma Mitchell perfekt
von Westkurve | #1

Kompliment an die SGS für die zielstrebige und kontinuierliche Arbeit.

Und im Sommer bietet sich dann noch die einmalige Möglichkeit, gute Senioren- und Junioren-Spielerinnen vom insolventen FCR Duisburg zu holen.

Aus dem Ressort
Aufsteiger gegen Titelaspiranten: Kontrastprogramm beim FC Kray
Fußball Regionalliga
Da ist aber mal richtig Druck im Kessel: Wenn an diesem Samstag der FC Kray an der heimischen Buderusstraße Viktoria Köln empfängt (14 Uhr, KrayArena), dann geht es um was. Der Regionalliga-Aufsteiger aus Essen will die Klasse halten, die Domstädter unbedingt raus aus der Vierten Liga. Nach oben...
Moskitos reisen nach Neuwied zu einem emotionalen Duell
Eishockey
Knapp drei Wochen nach der 2:3-Niederlage beim EHC Neuwied ist Eishockey-Oberligist ESC Moskitos erneut bei den Bären gefordert: Um 21 Uhr geht es im Ice House an der Andernacher Straße zur Sache. Das Treffen zuvor dürfte man so schnell nicht vergessen.
Bundesliga-Damen des Etuf hoffen auf den ersten Saisonsieg
Hallenhockey
Nach drei deftigen Auftaktniederlagen will Etuf-Trainer Carsten Borstel in der Hallenhockey-Bundesliga in Leverkusen den ersten Saisonsieg mit seiner Mannschaft einfahren: „Dieses Spiel können und wollen wir auf jeden Fall gewinnen.“
Mit Heimvorteil wollen Tusem und Kettwig 70 zurück in die Erfolgsspur
Handball
In der Handball-Oberliga empfängt Tusem II den Tabellendritten TV Lobberich. Verbandsligist Kettwig 70 vertraut seinem Heimnimbus. Zu Hause sind sie noch ungeschlagen. Unangenehm ist die Aufgabe für Verbandsliga-Aufsteiger SG Überruhr in Solingen.
Auf zu alten Ufern mit Heinz Hofer an der Spitze
ETB Krise
Gut ein Jahr ist her, da wurde Heinz Hofer zum Ehrenvorsitzenden des ETB ernannt. Ein Titel - wie ein Schlussstrich unter eine Ära. Über 40 Jahre bestimmte dieser Mann in verschiedenen Positionen sowie als Mäzen die Geschicke des Vereins. Doch ab sofort sitzt Hofer wieder in der ersten Reihe.
Umfrage RWE
Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Deutsche Altstars gegen Spanien
Bildgalerie
Jahrhundertspiel