Versammlung Anfang Mai

Ende März verkündete Eishockey-Oberligist ESC Moskitos die Rettung aus höchster, existenzieller Not, wenige Tage später war das Insolvenzverfahren offiziell beendet. Seitdem ist allerdings nichts mehr passiert. Die Mitglieder warten weiter auf eine Einladung zu einer Versammlung, in der ein neuer Vorstand gewählt und eine Satzungsänderung beschlossen werden soll, um einen Aufsichtsrat zu implementieren. Es scheint schwierig, das richtige Personal zu finden – dabei drängt die Zeit: Der Klub und allen voran die Mannschaft hängen in der Luft, eine neue Saison muss vorbereitet werden.

Torsten Schumacher ist noch Vorstandsvorsitzender, er kündigte auf Nachfrage dieser Zeitung das Ende der Sendepause an: „Wir werden Anfang Mai eine Mitgliederversammlung abhalten, zu der wir in Kürze einladen werden.“ Noch habe man nicht alle Posten besetzt, „binnen der nächsten 14 Tage wollen wir aber Klarheit haben“. Auch die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren, „wir führen viele Gespräche“, so Schumacher, der betonte: „Es muss sich niemand Sorgen machen.“