Überruhr und Kettwig siegen zum Abschluss

SG Überruhr – TB Wülfrath 32:27 (16:10). Vor einer großen Kulisse von 450 Zuschauern beendete die SG Überruhr als Aufsteiger eine starke Saison auf Rang sieben. Trainer Sebastian Vogel war nach dem Spiel glücklich: „Wülfrath war ein toller Gegner für den Saisonabschluss. Das Spiel war nicht immer hochklassig, aber keine Mannschaft hat sich hängen lassen. Danach mit den Fans zu feiern, war aber das Größte.“ Vor allem der Ex-Wülfrather Thomas Vogt bot in Halbzeit eins eine starke Partie und erzielte schöne Tore. Christian Herkel hütete zum letzten Mal das SGÜ-Tor, Pascal Druschke (Foto) erzielte beim 31:25 sein erstes Saisontor. Foto: M. Gohl

Tore SGÜ: Lepper (8), Hahne, Hebmüller (je 5), Vogt (4), Reinhardt, Gregory (je 3), Eller, Druschke, Birkenstock, Wrobel.

Kettwig 70 – TV Angermund 31:20 (14:6). Rang drei erreichten die Kettwiger zwar nicht mehr, konnten jedoch mit dem vierten Platz hinter Meister Aufderhöhe, Mettmann und Wuppertal sehr zufrieden sein. Das Team von Trainer Tim Westheider schloss die Saison mit dem höchsten Sieg der Spielzeit ab. Über 5:0 und 8:4 sorgten bis zum Wechsel für die Vorentscheidung. Nach dem Wiederbeginn erzwangen die Angermunder ein offeneres Spiel, scheiterten aber immer wieder an dem starken Schlussmann Florian Kundt.

Tore Kettwig: Seidel (7), Kaesler, Brix, Mühlenhoff (je 5), Orlowski, Bing (je 3), Heiderich, Simon (je 2), Röckmann, Schwarz.