Tusem verliert nach Tiebreak

Jubel:  Kers­tin Köl­ker, Steffi Jan­car, Mela­nie Edel­meier und Andrea Her­zog (TUSEM).
Jubel: Kers­tin Köl­ker, Steffi Jan­car, Mela­nie Edel­meier und Andrea Her­zog (TUSEM).
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Oberliga-Spitzenreiter VV Humann III weiterhin souverän.TVG Holsterhausen klettert in der Verbandsliga auf Relegationsplatz.

Oberliga

VV Humann III - DJK Everswinkel 3:1 (25:12, 25:20, 14:25, 25:17). In den ersten beiden Sätzen hatte der ungeschlagene Spitzenreiter so leichtes Spiel, dass er den dritten Durchgang verschlief und erst aufwachte, als es zu spät war. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im vierten Spielabschnitt korrigierten die Humänner den kleinen Ausrutscher.. Durch die Niederlage von Verfolger Minden ist der Vorsprung der Essener auf zehn Punkte angewachsen.

Oberliga Damen

USC Münster III - Tusem 3:2 (17:25, 26:24, 25:21, 21:25, 15:5). Wie im Hinspiel ging es über die volle Distanz. Zu Beginn machte der Tusem vor allem im Aufschlag viel Druck und standen bereits kurz vor der 2:0-Satzführung. Münster kam jedoch zusehends besser ins Spiel, glich aus und ging in Führung. Mit dem Ausgleich und Punktgewinn, belohnte sich der Tusem für eine gute Leistung. Im Entscheidungssatz machte der Gast dann allerdings zu viele Fehler

Verbandsliga

SG Coesfeld/Marl II - MTG Horst 3:0 (25:22, 25:21, 25:19). Auswärts kommen die Horster weiterhin nicht richtig in Gang. Gegen den Tabellennachbarn verloren sie relativ klar in drei Sätzen. Damit ist die SG bis auf einen Punkt an die MTG-Sechs herangerückt.
VVH IV - Telstar Bochum 3:2 (16:25, 22:25, 26:24, 25:18, 15:7). In den ersten beiden Durchgängen spielten die Gastgeber schwach, doch einige personelle Umstellungen vor dem dritten Durchgang rüttelten die Mannschaft auf. Die Essener agierten fortan im Aufschlag druckvoller und kamen auch häufiger zu erfolgreichen Blockaktionen. Im Tiebreak setzte sich der VVH frühzeitig ab und revanchierten sich für das 2:3 im Hinspiel.
TVG Holsterhausen - Hildener AT 3:1 (25:17, 25:19, 23:25, 25:17). Durch den Erfolg über Hilden kletterte die TVG vorübergehend auf den Relegationsplatz, wenngleich Verfolger Bedburg-Hau noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Angetrieben von den starken Tobias Däsler und Joachim Weß langte den Gastgebern eine durchschnittliche Leistung zum Dreier.

Verbandsliga Damen

Moerser SC - VC Borbeck II 3:1 (25:12, 27:25, 18:25, 29:27). Dem VCB fehlte der Schwung vom vergangenen Spieltag und unterlag dem Tabellenschlusslicht. Ausschlaggebend dafür waren die knappen Durchgänge zwei und vier, die jeweils an den MSC gingen. Durch die dritte Niederlage in Serie ist der VCB nun wieder an die Abstiegszone herangerutscht.
VV Humann - DT Ronsdorf 3:0 (26:24, 25:11, 25:15). Der Spitzenreiter aus Steele benötigte einen Durchgang, um in die Partie zukommen, doch das ab dem zweiten Satz einseitige Spiel gewannen die Humann-Damen verdient. Angetrieben von der starken Mannschaftsführerin Diana Krock setzte der VVH die Gästeständig unter Druck und ließ deren Spiel überhaupt nicht zur Entfaltung kommen.