Tusem-Talente treffen auf heimstarke SG Hamm

SG Handball Hamm – Tusem (Sa., 19.15 Uhr). Der Tusem fährt gut vorbereitet zum Tabellenachten nach Hamm-Werries. „Mit der Disziplin der Jungs während der Feiertage bin ich sehr zufrieden“, lobt Tusem-Trainer Daniel Haase. Das hatte sich vor einer Woche auch bei einem Turnier in Sterkrade gezeigt, dass der Tusem ungeschlagen gewonnen und dabei die Herren-Oberligisten Jahn Hiesfeld und Unitas Haan besiegt hatte.

Gleichwohl warnt Haase bei allem Optimismus vor den Gastgebern: „Wir wollen natürlich unseren dritten Tabellenplatz verteidigen und Anschluss an das Spitzenduo Minden/Lemgo halten, aber Hamm ist auch sehr heimstark, hat sogar in fremder Halle schon zweimal gewonnen.“ Im Hinspiel hatte sich seine Mannschaft beim 34:31-Sieg zumindest eine Halbzeit lang schwer getan.

Personell ist die Situation ein wenig angespannt. Sam Schäfer und Dean Christmann fallen aus. „Ich will aber nicht jammern. Bisher haben wir immer gute Lösungen mit den vorhandenen Spielern gefunden. Das werden wir auch gegen Hamm schaffen.“