Tusem-Talente kämpfen um den DM-Titel

David Bleckmann (TUSEM) gegen Steffen Akkermann (HSG).
David Bleckmann (TUSEM) gegen Steffen Akkermann (HSG).
Foto: WAZ FotoPool

Premiere der Deutschen Meisterschaft der B-Jugend - und der Tusem hat als Meister der neu installierten Nordrheinliga den Sprung unter die Deutschen Top12 geschafft. Rang drei der A-Jugend in der Bundesliga und der Einzug der C-Jugend ins WHV-Halbfinale, die am Samstag um 16 Uhr das Vorspiel gegen den favorisierten TBV Lemgo bestreiten, sprechen für eine vorbildliche Nachwuchsarbeit auf der Margarethenhöhe.

Nach dem Spielmodus wird bundesweit in vier Dreiergruppen gespielt, wobei sich der jeweils Gruppenerste für das Final4 qualifiziert. Für die Endrunde hat sich der Tusem beworben. Eine Entscheidung steht aber noch aus.

Unter dem Trainergespann Marvin Leisen/Florian Kundt hat sich die B-Jugend des Tusem auch in den Osterferien intensiv auf die kommenden Aufgaben vorbereitet und zum Abschluss ein dreitägiges Trainingslager in Bremen bezogen, um sich den letzten Feinschliff zu holen. Die beiden Siege in den Testspielen gegen die Bundesliga-A-Jugend von Schwanwede ( 28:22) und gegen HC Bremen (43:24) wurden souverän gewonnen.

„Wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst, gehen aber mit breiter Brust in die beiden Heimspiele. Wir werden keinen Gegner unterschätzen und haben die Mannschaft auf das intensive Heimspielwochenende sowohl psychisch als auch physisch vorbereitet.Das Team wünscht sich, möglichst vor einer vollen Halle zu spielen und möchte die ‘Höhe’ zu einer Festung machen“, geht Marvin Leisen nach dem Studium der Gegner gut vorbereitet in die Spiele: „Zweibrücken verfügt über eine aggressive und offensive Abwehr, die darauf fokussiert ist, den Spielfluss des Gegners zu stören. Körperliche Defizite macht die Mannschaft mit schnellen Beinen wett. Die Saarländer besitzen einen starken Kreisläufer. Der ‘Kopf’ des Teams befindet sich mit Tom Grieser in der Rückraummitte.“

Der Kräfteverschleiß vom Vortag solle keine Rolle spielen, da der Tusem über den vielleicht breitesten Kader verfügt. „Anders sieht es bei den Gästen aus Ottenheim/Altenheim aus, die mit den DHB-Spielern Jan Simak und Marcel Schilling über zwei Akteure verfügen, die die Hauptlast zu tragen haben“, möchte Leisen diese Schlüsselfiguren aktiv und offensiv angreifen. Bis auf die Langzeitverletzten Niklas Giepmann und Leon Renk ist alles an Bord.

Julian Borchert, Valentin Bieber; Tom Oehl, Niklas Rolf, David Bleckmann, Maurice Meurer, Jan Schiffmann, Dominik Meissner, Sebastian Rinus, Verio Ahrens, Felix Käsler, Alex Meissner, Niclas Schmidt, Niklas Ingenpass, Timo Kohl, Max Strunk.

Vorrunde Deutsche Meisterschaft der B-Jugend (Sa./So. Margarethenhöhe): Tusem - SV 64 Zweibrücken (Sa., 18.30), Tusem - SG Ottenheim/Altenheim (So., 17). Die weiteren Spiele: 26.4. in Zweibrücken, 2.5. in Ottenheim/Altenheim.