Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Tusem Essen

Tusem schnuppert nur am Sieg gegen Gummersbach

05.09.2012 | 22:35 Uhr
Tusem schnuppert nur am Sieg gegen Gummersbach
Philipp Poeter traf in Gummersbach viermal ins Schwarze.Foto: Michael Gohl

Gummersbach.   Der Aufsteiger überzeugt zwar am Mittwochabend beim VfL Gummersbach, muss sich aber am Ende mit 27:29 knapp geschlagen geben und bleibt damit auch nach drei Spielen ohne Punktgewinn. Dennoch kann das Team von Trainer Maik Handschke auf dieser Leistung aufbauen.

Um 21.54 Uhr war es am Mittwochabend amtlich. Handball-Bundesliga-Aufsteiger Tusem bleibt auch nach drei Spielen ohne Punktgewinn . Die Enttäuschung in den Gesichtern der Essener Spieler ließ nur erahnen, wie nah sie beim 27:29 (14:14) beim Altmeister VfL Gummersbach vor einem Erfolg gestanden hatten.

In der ersten Halbzeit war Tusem phasenweise überlegen

„Es wird keinen Schönheitspreis geben. Tusem ist ein unangenehmer Gegner, der 60 Minuten kämpft“, hatte VfL-Trainer Emir Kurtagic vor der Partie gesagt. Ihm wäre sicherlich lieber gewesen, wenn er nicht so Recht gehabt hätte. Die Essener ließen sich weder von der altehrwürdigen Eugen-Haas-Halle, die nicht bis auf den letzten Platz gefüllt war, noch von von den klangvollen Namen in den Reihen des VfL beeindrucken. Auch wenn Adrian Pfahl, Dennis Krause oder Kentin Mahé nie ganz auszuschalten waren – der Tusem spielte nicht nur mit, er war zumindest in der ersten Halbzeit phasenweise überlegen. Und er leistete sich nicht die „leichten“ Fehler, sondern war hoch konzentriert. Über weite Strecken führte der Tusem, der von seinem lautstarken Anhang unterstützt wurde, mit zwei, drei Toren.

Tusem-Trainer Maik Handschke ließ bei dem kräftezehrenden Spiel viel rotieren. Die zweite Halbzeit war dann an Dramatik kaum noch zu überbieten. Beim 15:14 (32.), der erst zweiten Gummersbacher Führung in diesem Spiel, schien sich die Waagschale zu Gunsten der Gastgeber zu neigen. Doch der Tusem ließ nicht locker, kam durch Julius Kühn immer wieder zu Toren aus dem Rückraum. Der Juniorennationalspieler hatte sich die spätere kurze Deckung wahrlich verdient. Doch auch die anderen Essener – wie zum Beispiel Philipp Pöter oder André Kropp – kämpften bis zum Umfallen.

Von der Siegerstraße abgedrängt

Eine Viertelstunde vor Schluss beim 24:21 aus Essener Sicht schien alles auf ein Happy-End hinauszulaufen. Letztlich sorgte auch der sichere VfL-Siebenmeterschütze Kentin Mahé dafür, dass sich doch noch die Gummersbacher freuen durften. Hinzu kam eine doppelte Tusem-Unterzahl in der Schlussphase.

Am Ende waren es auch vier vergebene Siebenmeter, die die Tusem-Spieler um 21.54 Uhr so bedröppelt dreinschauen ließen. Und trotzdem: Es blieb eine Leistung, auf die für die kommenden Spiele aufgebaut werden kann.

Gummersbach - Tusem 29:27 (14:14)

Gummersbach: Ristovski, Rezar, Mladenovic, Schindler, Kopco (1), Krause (4), Putics (3), Teppich, Heyme, Mahé (8), Pfahl (7), Gaubatz, Sprem (1), Zrnic (5).

Tusem: Vukas, Kulhanek, Bliß; Böhm (1), Kühn (7), Leenders, Pöter (4), Pieczkowski, Seidel (1), Breuer (1), Lindt (3), F. Handschke, Rahmel (7), Kropp (3)

Schiedsrichter: Christoph Immel/Ronald Klein.

Zuschauer: 1850.

Strafminuten: Gummersbach: 12 (Mladenovic, Kopco/2, Krause, Putics, Mahé). Tusem: 8 (Böhm/3, Kühn, Rahmel).

„Spielfilm“: 3:3 (6.), 4:7 (13.), 8:10 (21.), 11:13 (26.), 14:14 (30.), 15:16 (34.), 20:23 (45.), 24:24 (50.), 26:26 (56.), 29:27 (60.).

Dietmar Mauer



Kommentare
06.09.2012
18:47
Tusem schnuppert nur am Sieg gegen Gummersbach
von Stahl246 | #3

Bravo Tusem. Mit der Einstellung, etwas mehr Erfahrung und ein wenig Glück holen wir demnächst die ersten Punkte. Ihr verkauft euch gut. Bei dem Spielplan (zunächst fast nur gegen Spitzenteams) war klar, dass der Start sehr mühselig sein wird.

06.09.2012
17:13
Tusem schnuppert nur am Sieg gegen Gummersbach
von Ma3a | #2

Ohne Schiris wären die ersten beiden Punkte daheim! Das Spiel macht definitv Lust auf mehr und gibt Mut für künftige Spiele. Gummersbach ist schließlich ein Mittelfeld Team!

06.09.2012
11:03
Tusem schnuppert nur am Sieg gegen Gummersbach
von trickflyer | #1

beim siebenmeter scheints zu hängen.gegen magdeburg sind ja auch einige über den zaun geflogen.

Aus dem Ressort
TuS Essen-West bestreitet Bedrohung des Schiedsrichters
Kreisliga-Tumult
Nach den Kopftritten in einem Kreisliga-C-Spiel in Altenessen hört die Spruchkammer am Montag beide Seiten an. Das Sportgericht will auch klären, warum am Sonntag das Kreisliga-Spiel des TuS Essen-West vorzeitig endete. Der Schiedsrichter fühlte sich bedroht. Der TuS-Vorsitzende kritisiert ihn.
Kray mit Nullnummer in Siegen
Fußball-Regionalliga
Im Nachholspiel der Fußball-Regionalliga kam Aufsteiger FC Kray am Mittwochabend beim bis dahin noch punktlosen Schlusslicht Siegen nicht über ein 0:0 hinaus. Co-Trainer Denis Tahirovic sprach nach dem Schlusspfiff von einem „zerfahrenen Spiel“ – mehr Brisanz dürfte da die Drittrunden-Partie im...
RWE hat das Pokalspiel abgehakt - Nun wartet Schalkes U23
Rot-Weiss Essen
Nach der Beinahe-Blamage im Pokal gegen den ESC Rellinghausen will Rot-Weiss Essen im nächsten Spiel einiges besser machen. Bis zur Partie gegen die U23 von Schalke heißt das noch viel Arbeit für den Regionalligisten. Vor allem an der mentalen Stärke haperte es zuletzt.
Achtelfinale: RWE in Ratingen, FC Kray beim WSV
Verbandspokal
Im Achtelfinale des Verbandspokals (11./12.Oktober), das am Mittwochabend ausgelost worden ist, muss Rot-Weiss Essen beim Oberligisten Ratingen 04/19 antreten.
JKG Essen bleibt unbesiegt an der Tabellenspitze
Judo
Die Essener Judokampfgemeinschaft (JKG) ist in der Landesliga weiter ungeschlagen. Die Essener siegten überraschend deutlich mit 5:1 beim MSV Duisburg, der als Konkurrent im Aufstiegskampf gesehen wurde. Am vorletzten Kampftag (25.Oktober) treffen die beiden ungeschlagenen Teams von JKG und...
Umfrage
Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gewaltpräventionstraining als Pflicht für Täter.
3%
Geldstrafen für die Vereine der Täter.
1%
Der Ausschluss auffälliger Mannschaften vom Spielbetrieb.
24%
Konsequente strafrechtliche Verfolgung der Täter.
49%
Lange Sperren für die Täter.
5%
Lebenslange Sperren für Wiederholungstäter.
17%
997 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rot-Weiss Essen verhindert Blamage
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Das Team des FC Kray 2014/15
Video
Regionalliga
Start für den Welterbelauf
Bildgalerie
Welterbelauf
Kray nimmt einen Punkt mit
Bildgalerie
Regionalliga