Tusem hält Anschluss zum Spitzenduo

Tusem – JSG NSM-Nettelstedt 34:30 (19:13). Erfolgreiche Generalprobe vor dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag bei der HDSG Lemgo. Der Essener Nachwuchs liegt wieder auf Rang drei. Entscheidend war die 27:29-Niederlage von Bayer Dormagen im Verfolgerduell gegen den Bergischen HC. „Es war ein Arbeitssieg gegen den Tabellensiebten“, zeigte sich Trainer Daniel Haase mit dem knappen Ergebnis durchaus zufrieden. „Wir mussten aufgrund der angespannten personellen Situation mit einer Reihe kranker und verletzter Spieler auf sechs B-Jugendliche zurückgreifen. Das hat sich vor allem nach dem Wechsel bemerkbar gemacht“, so der Coach weiter.

Die Nettelstedter, von ihren wenigen Fans lautstark aber häufig wenig fachlich überzeugend unterstützt „verkauften“ sich sehr gut. Mit einem starken Rückraum und gutem Kreisläuferspiel, gestalteten sie die erste Halbzeit bis zum 9:8 ausgeglichen. Die letzte Viertelstunde vor dem Wechsel stand dann im Zeichen des Tusem, der sich auf 19:12 absetzte. Beim 22:17 wurde es wieder spannend. Während die Essener unkonzentriert abschlossen, kämpften sich die Ostwestfalen auf 31:30 heran, waren jedoch in den Schlussminuten nicht clever genug.

Tusem: Bieber, Zindel; Stattrop (2), Schäfer (9), Overberg, Bleckmann, D. Meissner (3), Engels, Beyer (12), Kruse (1), Stumpf (2), Berster (4), A. Meissner (1), Schiffmann.