Tusem gewinnt hauchdünn in Remscheid

HG LTB/ HTV Remscheid – Tusem II 26:27 (15:14). Vor dem abschließenden Saisonspiel beim Bergischen HC besitzt der Tusem wieder ein positives Punktekonto. Mit dem letzten Aufgebot wurde der hauchdünne Erfolg beim Schlusslicht und Absteiger allerdings kein Selbstläufer.

Neben Marvin Leisen, der die B-Jugend bei dem DM-Auftakt betreute, fielen Sam Schäfer, Calvin Stattrop sowie die verletzten Noah Beyer, Mathis Stumpf und Christian Hausmann aus.

Das Spiel begann zerfahren und mit großem Einsatz auf beiden Seiten. Das Opfer war Malte Seidel, der in der 10. Minute verletzt ausfiel und damit den Rückraum auf drei Spieler reduzierte. Nach einem 1:3 gingen die Gäste mit 6:4 in Führung, gerieten jedoch wieder mit 8:11 und 11:14 in Rückstand. Nach dem Wechsel übernahm der Tusem das Kommando und führte über 18:15 und 19:16 mit 24:19. Das intensive Spiel forderte aber von den dezimierten Essenern seinen Tribut. Beim 26:26 wurde es noch einmal spannend. Tobias Schetters erlöste sein Team mit einem erfolgreichen Gegenstoß. „Respekt an Tobis Nerven“, meinte Stauber, dessen Lob vor allem an Joshua Schlüter und Lukas Ellwanger ging: „Sie haben in Abwehr und Angriff Verantwortung übernommen.“

Tusem: Wegner, Heissenberg; Schlüter (5), Schroer (1), L. Ellwanger (4), Schetters (7), Hahn (2), Sayin (1), Haertler (4), M. Seidel (1), Lange (2).

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE