TuS West 81 empfängt Kray zum Top-Spiel

TuS West 81 – FC Kray II (Kepler-straße). Am heutigen Donnerstag steht für Tabellenführer „81“ das nächste Spitzenspiel an. Aber mit einem Sieg könnt Kray die Kontrolle im Aufstiegskampf übernehmen. Aktuell trennen das Team von Mario Salogga drei Punkte von „81“ – allerdings hat Kray ein Spiel weniger ausgetragen. „Wir werden trotzdem voll auf Sieg spielen“, kündigt Salogga an. „Für alles andere sind wir viel zu hungrig.“ Wobei Kray mit Bedacht stürmen will. Das 5:5 aus dem Hinspiel ist Salogga eine Warnung. „So doof stellen wir uns kein zweites Mal an. Aber wir müssen auch schauen, wie der Gegner agiert.“

Denn auch beim Spitzenreiter „81“ haben sich die Zeiten geändert. Zum einen stand Stefan Lorenz damals noch auf dem Platz und ist jetzt Trainer, zum anderen ist die vormals luxuriös besetzte Offensive durch Verletzungspech merklich ausgedünnt. „Gegen Kray müssen wir aus einem klaren, sicheren Verbund spielen und wollen nach vorne Nadelstiche setzen“, sagt Lorenz. Mut macht dem Trainer der Auftritt seines Teams beim 2:2 gegen Frohnhausen, als seine „81er“ trotz der Personalprobleme dominierten. Woraus Lorenz schlussfolgert: „Uns muss man erstmal schlagen.“