Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Basketball - ProA

Thurmann kommt aus Kalifornien

11.06.2013 | 14:44 Uhr
Funktionen
Thurmann kommt aus Kalifornien
Robert ThurmanFoto: Tony Avelar

Die Essener Zweitliga-Basketballer haben am Wochenende ihren nächsten Transfer-Coup gelandet. Der 2,08m große Robert Thurman (24) wird in der kommenden Saison von der Westküste der USA (Kalifornien) nun für die Baskets auflaufen. Für ihn ist es die erste Profistation in Europa.

Nach einer ungewöhnlichen, aber erfolgreichen Karriere am College möchte er sich nun auf dem „Alten Kontinent“ beweisen: „Mir hat meine bisherige Basketball-Laufbahn gezeigt, dass man mit harter Arbeit und viel Leidenschaft alles erreichen kann. Diese Einstellung werde ich mit nach Essen bringen. Ich freue mich nach tollen Gesprächen mit den Trainern sehr auf die neue Herausforderung und werde die sich hier bietende Chance nutzen.“

Er entdeckte seine Leidenschaft für den Basketball erst in den letzten Jahren seiner High School-Zeit, nachdem er zuvor im Football, Volleyball und Cross Country erfolgreich war. Sein Talent offenbarte sich allerdings sofort. Mit herausragenden Statistiken (siehe Info-Kasten) und als einer der besten Spieler seiner Region schloss er seine Schul-Karriere ab. Nach einem Jahr auf der High-School in Norwich, wo er sofort sein Team schon als Neuling in den Kategorien Punkte und Rebounds anführte, wechselte er zur University of California. Dort nahm er als „Walk-On“, ein Spieler ohne Stipendium, am Training teil und konnte sich über gute Leistungen empfehlen. Nach einem Jahr hatte er sich Spielzeit sowie sein Stipendium erarbeitet und war in seinen letzten beiden Jahren Teil eines Teams, welches in einer der stärksten Regionen des College-Basketballs 67 Prozent seiner Spiele gewann. Als „Thurminator“ wurde er zum Publikumsliebling.

„Mit ihm erhalten wir einen Import-Center“, sagte Essens Trainer Igor Krizanovic, „der als extrem athletischer Spieler seine Stärken in der Verteidigung und im Rebounding hat. Er ist ein sehr kräftiger Spieler, der eine hervorragende Arbeitseinstellung und hohe Motivation besitzt. Seine Vita zeigt, dass er sich in neuen Umgebungen gut durchzusetzen weiß und Herausforderungen immer mit viel Elan annimmt. Bei uns wird er die Chance erhalten sich vor allem auch offensiv mehr zu beweisen, als er dies am College konnte.“

Kommentare
Aus dem Ressort
Tusem Essen erlebt beim 17:37 ganz bitteren Abend
Handball
Der Tusem hat in der Fremde in der laufenden Saison manches Spiel knapp verloren, hatte zuletzt in Henstedt-Ulzburg oder Rostock jeweils Pech, dass...
Der RWE-Doc ist jetzt ein Prof
Professortitel
Michael Welling wurde am Donnerstagabend in einer kleinen Feierstunde der Fachhochschule Iserlohn zum Professor ernannt.
Steele überholt Rüttenscheid
Fußball-Kreisliga Südost
Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel landen die Gäste einen 3:0-Auswärtssieg und entthronen den Tabellenzweiten. Das Tor hütete überraschend der...
Der Mann des Tusem-Erfolgs
Tischtennis
Für Team-Manager Klaus Ohm bleiben zum Jahreswechsel keine Wünsche offen. Unter ihm hat sich das Damenteam zu einer Spitzenmannschaft der Bundesliga...
Zurück ins Glück
Basketball
Nach durchwachsenen Leistungen zuletzt wollen die ETB Wohnbau Baskets am Sonntag am Hallo gegen Jena wieder durchstarten. Es dürfte ein unterhaltsamer...
Fotos und Videos