TC Schellenberg kann erst mal aufatmen

Dinslakener BW – TC Bredeney 0:9. Die Bredeneyer hofften vergeblich auf einen Ausrutscher des Tabellenführers TC Kaiserswerth, der sich gegen Rheinkamp glatt mit 8:1 durchsetzte. Dinslaken war chancenlos. Während sich Louis Cant, Jan Bergmann, Matthieu Loosvelt, Adriana Locorotondo und Alexander Voß problemlos in zwei Sätzen durchsetzten, musste allein Benjamin Loccisano beim 6:1, 7:6 in den Tiebreak.
BW Krefeld II – TC Schellenberg 4:5.
„Das war in der Gruppe B ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, atmete Spielertrainer Benjamin Honneth auf. Nach den Einzeln sah es gar nicht nach einem Sieg aus. Das Team vom Moltkeplatz lag nach den Einzel durch die Siege von Jan Meyer und Benjamin Honneth 2:4 zurück, gewann jedoch die drei Doppel. Während sich Meyer/Disbergen und Wallrafen/Honneth jeweils glatt in zwei Sätzen durchsetzen, gewann Steiger/Oberholz kampflos, da ein Holländer vorzeitig zu den Playoffs in die Niederlande reisen musste.