Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Schwimmen, Jugend-DM

Talente kämpfen in Magdeburg um Meistertitel

23.05.2012 | 21:09 Uhr
Talente kämpfen in Magdeburg um Meistertitel
Großes Talent: Damian Wierling (SGE)

Während die Elite im ungarischen Debrecen um EM-Titel und Olympia-Tickets kämpft, findet beim Nachwuchs der Jahrgänge 1996 bis 2000 (Jungen) sowie der Jahrgänge 1998-2000 (Mädchen) vom heutigen Donnerstag an bis Sonntag die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Magdeburg statt. Neben dem Gewinn eines prestigeträchtigen Jahrgangstitels geht es bei diesen Titelkämpfen auch um die Aufnahme in die Förderkader des Deutschen Schwimmverbandes.

„Endlich gibt es wieder richtige nationale Jahrgangsmeisterschaften“, darüber freuen sich fast alle Trainer und Funktionäre des Schwimmsports. In den letzten Jahren wurden dieser Wettbewerb in Form einer Schwimmwoche zusammen mit den nationalen Titelkämpfen der offenen Klasse ausgetragen. Dies führte dazu, dass die Aufmerksamkeit für die Talente oft fehlte.

Die größten Chancen auf Jahrgangstitel hat aus Essener Sicht Damian Wierling (Jg. 1996) vom Polizei SV. Seit Beginn der Saison schwimmt er für Essen. Bei der Jugend-DM in Magdeburg hat er seinen ersten großen Auftritt für die SGE. In seinem Jahrgang startet er gleich vier Mal als Favorit: Über 50-m, 100-m und 400-m Freistil sowie 100-m Rücken ist er als schnellster Schwimmer gemeldet. Ein Titelgewinn über jede dieser Strecken käme auch für seinen Trainer, Mitja Zastrow, einst selbst internationaler Top-Schwimmer, nicht unerwartet: „Die Testergebnisse der letzten Wochen sprechen eine deutliche Sprache. Damian ist topfit.“

Ebenfalls vier Mal als Favoritin geht Lisa Höpink (Jg. 1998) vom Essener Schwimmverein 1906 ins Rennen. Über 100-m und 200-m Schmetterling sowie über 200-m und 400-m Lagen war in diesem Jahr in Deutschland noch niemand schneller als die 14-Jährige. Die jeweiligen Meldezeiten lassen ahnen, wie stark Lisa zur Zeit ist. Über 200-m Schmetterling liegt sie bei der Qualifikationszeit ganze sieben Sekunden vor der Zweitplatzierten.

Weitere Chancen auf Titel haben Felix Kusnierz (Polizei SV) und Delaine Goll (TV Frohnhausen). Felix ist als Schnellster über 200-m Freistil gemeldet, Delaine liegt über 100-m Brust in Front.

Neben den Vereinen der Startgemeinschaft ist in Magdeburg auch der SV Delphin Tria Kettwig dabei. Lukas Zibner und Tim Janßen (Jg. 2000) starten im Mehrkampf, Nina Marie Mosen (Jg. 1999) über 100-m und 200-m Brust.
Weitere Top 10-Qualifikationen:

Lisa Bialluch (Jg. 99): 3. über 100-m Rücken, 7. 200-m Rücken, 8.100-m Freistil. Max Brose (Jg. 98): 6. 100-m Schmetterling, 7. 50-m Freistil. Felix Kusnierz (Jg. 96): 10. 100-m Schmetterling, 3. 100- m Freistil, 4. 50-m Freistil. Delaine Goll (Jg. 99), 5. 200-m Brust, 7. 50-m Freistil. Tabea Janßen (Jg. 99), 5. 100-m Rücken.

Tobias Lelgemann



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Tusem ist Pokalspiel gegen Berlin wohl eine unmögliche Mission
Handball DHB-Pokal
Der Pokal, sagt man, hat eigene Gesetze. Und aus dieser Binse saugen die Kleinen ihre Hoffnung, den Großen ein Schnippchen schlagen zu können. Doch wenn der Handball-Zweitligist Tusem Essen an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) im DHB-Pokal den Titelverteidiger Füchse Berlin am Hallo empfängt, stehen die...
Katernberg überrascht: 4:4 gegen Hockenheim
Schach-Bundesliga
Mit einer erwarteten 2,5:5,5-Niederlage gegen die SG Trier und einem überraschenden, aber durchaus verdienten 4:4 gegen das nominell hoch überlegene Team aus Hockenheim startete Schach-Bundesligist SF Katernberg in die Saison. Die Neuzugänge Lawrence Trent und Timothée Heinz hatten einen guten...
Der unverwüstliche Kurt Bartels
Tischtennis-Bezirksmeiste...
Als einziger Herr überstand er in Oberhausen die Gruppenspiele. Haedenkamphalle erlebte mit der Jugend ihre Feuertaufe
HSG Lemgo deklassiert Tusem-Nachwuchs
Jugendhandball
Bei der 18:36-Heimniederlage war die Hürde doch zu hoch. Trainer Daniel Haase hätte sich ein bisschen mehr Biss von seinem Team gewünscht.
Tusem lässt die Big Points liegen
Handball
Trainer Mark Dragunski will die Schuld für die 21:23-Niederlage in Rimpar nicht bei anderen suchen. Vorfreude auf Pokal-Highlight.
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft