SGÜ lässt Kettwig im Pokal keine Chance

HVN-Pokal
SG Überruhr – Kettwig 70 51:11 (24:5).
Kettwig ging erwartungsgemäß im SGÜ „Express-Handball“ unter. Der Favorit drückte mit einer extrem schnellen Offensive aus einer offensiven Deckung dem Spiel den Stempel auf.

Tore SGÜ: Löwenthal (10), Spliethoff, Kern (je 9), Karwatzki (7), Orzol, Hebmüller (je 3), Lemansky, Polutta, Szugfil (je 2), Haedelt, Rautenberg, Reich, Schwunk; Kettwig: Schmidt (4), Ochtrop, Laermann (je 2), Eumann, Kloss, Keppel.

HSG SC Phönix/GW Werden – SG Tura/Altendorf 30:21 (16:12). Im Duell der Landesligisten setzte sich die HSG nach dem Wechsel entscheidend auf 25:17 ab.

Tore HSG: Osterwald (10), Winnesberg, Falke (je 6), Roth (4), Görgens (3), Wagner; SG: Majic (7), Simmers (5), Hütte (4), Luellwitz, Pohl (je 2), Brix.
TV Cronenberg – SG ETB/Altendorf/Ruhr 10:12 (3:6). Tore TVC: Fortkamp (5), Brilon, Köpp (je 2), Zirger; ETB: Schraeder (4), Schneider (3), Sommer (2), Herring, Hantel, Goerges.
SuS Haarzopf – Winfr. Huttrop 18:11 (14:6). Tore SuS: Winkelmann (6), Lessing, Rieger (je 4), Wenzel (2), Boenke, Kreuselberg; Huttrop: Wendering (4), Otten, Prevolnik (je 2), Hoppe, Schücke, Ragasse.