SGÜ-Damen ringen Straelen nieder

SG Überruhr – Sportverein Straelen 25:24 (14:11). „Wir haben den Tabellenvierten niedergekämpft“, freute sich Trainer Jörg Büngeler, der allein die Verantwortung für den verhinderten Mark Kopold auf der Bank hatte, über den Sieg.

Seine Damen setzten die Gäste mit der offensiven Deckung massiv unter Druck. Die Ballgewinne wurden meist über die zweite Welle aber auch im stehenden Angriff positiv umgesetzt. Über 4:0, 7:1, 9:2 und 13:7 drückte die SG zu Beginn dem Spiel klar den Stempel auf. Das änderte sich nach der roten Karte für die Haupttorschützin Maike Kern. Für Büngeler eine zu harte Entscheidung. Der kleine Überruhrer Kader wurde dadurch weiter dezimiert. Über lange Angriffe aber mit einer konzentrierten Deckung versuchte die SGÜ Durchgang zwei über die Zeit zu bringen. Das klappte bis zum 20:15. In der 55. Minute ging Straelen erstmals mit 23:22 in Führung. Die Gastgeber kämpften aber und sicherten sich noch den Sieg.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE