SGS verliert 1:2 gegen Thailand

Test verloren: Charline Hartmann von der SGS Essen.
Test verloren: Charline Hartmann von der SGS Essen.
Foto: WAZ FotoPool

Der Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat einen Test gegen die Nationalmannschaft Thailands knapp verloren. An der Schönebecker Ardelhütte sahen gut 250 Zuschauer einen 2:1 (1:1)-Sieg des diesjährigen WM-Teilnehmers aus Südostasien.

Die Thailänderinnen werden bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Kanada (6.Juni bis 5.Juli) während der Gruppenphase auch auf die deutsche Auswahl treffen. Unter den Besuchern an der Ardelhütte war daher auch Bundestrainerin Silvia Neid zugegen, um einen ersten Eindruck vom Gruppengegner zu gewinnen. Am 15.Juni kommt es in Winnipeg zum Duell zwischen der DFB-Auswahl und Thailand.

SGS-Trainer Markus Högner nutzte diesen Test, um noch mal einiges auszuprobieren und möglichst vielen Spielerinnen aus seinem Kader Spielzeit zu geben. Aus diesem Grund wurden vor allem auch in der Halbzeitpause einige Wechsel vorgenommen. Für die Essenerinnen traf Ina Lehmann, die am vergangenen Wochenende in der Liga auch schon gegen Jena (1:1) getroffen hatte.

Dort geht es für die SGS am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel weiter. An der Hafenstraße empfängt der Bundesliga-Fünfte das Schlusslicht Herforder SV (14 Uhr). Kein unwichtiges Spiel, denn mit einem Sieg könnten die Essenerinnen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.