SGS siegt 6:2 in Leverkusen

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:2-Erfolg in der Regionalliga West kehrte die U21 der SGS Essen vom Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen II zurück.

Über weite Strecken des Spiels war das Aufgebot der Ruhrstädterinnen die spielbestimmende Mannschaft und nutzte im Vergleich zu den vorherigen Spielen die sich bietenden Torchancen konsequent aus. Nach 14 Spielminuten erzielte Kirsten Nesse mit einem platzierten Schuss den 1:0-Führungstreffer.

Nach dem Seitenwechsel beim Stande von 0:2 hatte Bayer 04 seine stärkste Phase, verpasste jedoch die Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen. Das machte nach einer Stunde Spielzeit Yurika Yamada besser, als sie mit einem verwandelten Elfmeter nach Foul an Waitsa Metaxas das 3:0 erzielte.

Nur eine Zeigerumdrehung später verkürzte Leverkusen auf 1:3. Die SGS ließ sich von dem Gegentreffer nicht schocken und baute die Führung durch einen Doppelpack von Mandy Reinhardt (73. /78.) auf 5:1 aus. Spielführerin Waitsa Metaxas besorgte sieben Minuten vor Ende mit ihrem ersten Saisontor den 6:2-Endstand.

SGS Essen U21:Tolksdorf - Nesse, Hochstein, Feliszowski (65. Berger), Yamada, Härtling (30. Falcone), Rybacki, Metaxas, Sejkman, Reinhardt, Benahmed (50. Cziura).