Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

SG Schönebeck: Neuaufbau mit Trainer Petereit

26.06.2012 | 18:37 Uhr
SG Schönebeck: Neuaufbau mit Trainer Petereit
ESC Rellinghausen 06, Saison 2011/2012 Co-Trainer Christian Petereit Michael Gohl / WAZ FotoPool

Die Fußball-Herren der SG Schönebeck gehen nach dem Abstieg in die Kreisliga A den Neuaufbau mit Christian Petereit als neuen Trainer an.


Gut zwei Wochen nach dem Saisonende haben die Fußballer der SG Schönebeck den Schock über den Absturz von der Landes- in die Kreisliga anscheinend verdaut und richten den Blick wieder nach vorn. „Der Verein ist keineswegs am Boden, sondern nimmt nun einen Neuaufbau in Angriff“, sagt der Sportliche Leiter Dietmar Krippel.

Kennzeichnend für den Neustart der SGS ist unter anderem neues Personal an der Seitenlinie. Nach der einvernehmlichen Trennung von Jörg Lipinski (wir berichteten) wird künftig Christian Petereit die Elf von der Ardelhütte coachen. Der 28-Jährige stammt aus der Jugend von Schalke 04, musste seine aktive Laufbahn aber vor zwei Jahren verletzungsbedingt beenden. Als Co-Trainer von Rolf Gramatke sammelte er beim ESC Rellinghausen bereits Erfahrungen als Übungsleiter. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Christian einen jungen, aber zugleich auch sehr erfahrenen und ehrgeizigen Coach gefunden haben“, freut sich Krippel auf die Zusammenarbeit.

Diese soll ab sofort vor allem dadurch gekennzeichnet sein, dass der Verein verstärkt auf die Jugend setzt und die Kooperation der verschiedenen SGS-Mannschaften untereinander verbessert will. „In der Vergangenheit wurden diese Dinge etwas versäumt“, räumt Krippel ein. Mit einem Großteil des letztjährigen Kaders will man in der anstehenden Kreisliga-A-Saison „oben mitmischen“. Der Wiederaufstieg ist aber kein Thema. Noch nicht. „In ein paar Jahren wollen wir dann aber wieder in der Landesliga vertreten sein“, hat Krippel schon recht konkrete Vorstellungen.

Auch die übrigen Seniorenteams der SGS bekommen neue Trainer: 2. Mannschaft: Bobby Kienast. 3. Mannschaft: Christian Dziervinskis. 4. Mannschaft: Peter Neuhaus.

Björn Sönnichsen



Kommentare
27.06.2012
12:23
SG Schönebeck: Neuaufbau mit Trainer Petereit
von csaba58 | #1

Ich habe den Bericht mit großem Bedauern gelesen ! Die SGS war auf einem sehr guten Weg. Bereits in der Saison 2005/2006 sind insgesamt 7 begabte A-Jgd. Spieler der SGS in die 1. Mannschaft eingebaut worden, z.B. Kanka, Henricks, Borchert etc..
Und mit Spielern wie Grefen, Filinte, Ibrahim, Zorn, vam Buer, etc. hatte die SGS alle Möglichkeiten auf längere Zeit in der Landesliga eine gute Rolle zu spielen. Das diese vielversprechende Mannschaft auseinandergebrochen ist, und sich auf mehre Frintroper Vereine verteilt hat, ist allein dem damaligen sportlichen Leiter zuzuschreiben, der es nicht verstanden hat die Spieler in Gesprächen da abzuholen, wo sie standen ( nämlich nicht in einem Profikader ) und sie nicht zu einem verschworenen Haufen zusammenzuschweißen wie z.B unter Rolf Gramatke ! Hier den Spielern öffentlich allein die Schuld an dem Scherbenhaufen zuzuschieben, ist nicht fair und zeigt die Unfähigkeit zur eigenen Reflexion ! Toni Pogats

Aus dem Ressort
Tusem muss sich wieder auf den Zweitliga-Alltag umstellen
Handball
Der Pokaljubel trotz 21:29-Niederlage gegen die Füchse Berlin ist verhallt, der Liga-Alltag kehrt wieder ein am Hallo in Stoppenberg. Handball-Zweitligist Tusem Essen empfängt an diesem Sonntag den Tabellensechsten VfL Bad Schwartau (18 Uhr). „Wir müssen uns jetzt wieder umstellen“, fordert...
Ein kleiner Dämpfer für den FC Kray in Oberhausen
Regionalliga
Das große Wunder in Kray hat einen kleinen Dämpfer erhalten: Am Freitagabend musste sich das Team von Michael Lorenz RW Oberhausen mit 2:3 (1:2) geschlagen geben, doch diese Niederlage gegen den Favoriten wirft den Aufsteiger sicher nicht um.
Das RWE-Duell mit Wattenscheid 09 bot zuletzt viel Zündstoff
Heimspiel
In der Vorsaison gab es bei der Partie von Rot-Weiss Essen gegen die SG Wattenscheid 09 „Wrobel-Raus“-Rufe bei Essener Toren im Stadion, diesmal suchen Fans und Team vorher die Annäherung. Harttgen: "Ich gehe davon aus, dass man mit einem konstruktiven Ergebnis aus diesem Gespräch herauskommt.“
TVK und MTG wollen Anschluss halten
Tischtennis
Beim Derby in Kupferdreh kommt es auch zum Duell der enttäuschten Erwartungen. Adler Union Frintrop möchte den ersten Heimsieg einfahren.
Baskets werden längst ernst genommen
Basketball
Beim BBL-Absteiger Vechta soll der blendende Saisonstart von fünf Siegen in in fünf Spielen untermauert werden. Danach wartet mit Tabellenführer Würzburg ein großes Kaliber
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
FC Kray besiegt Bochum 2
Bildgalerie
Regionalliga
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft