Seniorentennis auf höchstem Niveau

Wilfried Siwitza TIG Heegstraße
Wilfried Siwitza TIG Heegstraße
Foto: WAZ FotoPool
3. German Senior Indoorsgehen vom 31. Januar bis 8. Februar im TVN-Zentrum an derHafenstraße über die Bühne. 550 Meldungen aus 16 Nationen, darunter aus USA, Südafrika und Südkorea.

Essen wird einmal mehr Mittelpunkt der reiferen Tennis-Jahrgänge: Dritte Auflage der 8. Internationalen German Senior Indoors im TVN Tennis-Zentrum vom 31. Januar bis zum 8. Februar an der Hafenstraße in Bergeborbeck. Nach dem optimalen Start der Veranstaltung, die vor dem Umzug in Wegberg ausgetragen wurde und aus Kapazitätsgründen vor zwei Jahren nach Essen vergeben wurde, stieg die Zahl der Teilnehmer in den Altersklassen zwischen 35 und 85 Jahren auf 550 Meldungen.

„Wir sind erstmals das größte Hallenturnier auf der ITF Senior Tour weltweit. Die gerade beendeten Europameisterschaften im österreichischen Wintersportort Seefeld hatten 514 Aktive am Start. Wir haben Teilnehmer aus 16 Nationen, wobei die USA, Südafrika und Südkorea die größten Entfernungen sind. Die überwiegende Zahl der ausländischen Spieler kommt jedoch aus dem benachbarten Holland, zieht Turnierdirektor Herbert Jacobs, der selbst an Position 16 bei den 65-Jährigen aufschlägt, eine erste Bilanz.

Neben den Akteuren des ausrichtenden Tennisverbandes Niederrhein schlagen auch eine Reihe von Spielern der nationalen und internationalen Seniorenklasse auf. „Nach dem erfolgreichen Ablauf in den letzten beiden Jahren unter optimalen Rahmenbedingungen sind wir auch für das International German Senior Indoors 2015 sehr zuversichtlich. Neben der tollen Atmosphäre in Europas größter Tennishalle mit 16 Plätzen ist das Turnier natürlich auch eine gute Vorbereitung für die Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften, die nur vier Wochen später vom 1. bis 3. März an derselben Stelle stattfinden. Aus diesem Grund werden die Konkurrenzen der Damen und Herren 35 und 40 auch auf Hartplatz ausgetragen“, freuen sich Dr. Helmut Lütcke und Herbert Jacobs unisono auf das Weltklasse Tennisevent, bei dem im Einzel, Doppel und Mixed die Turniersieger ermittelt werden.

Welt- und Europameister sowie eine Vielzahl Deutscher Meister sind Garanten für Tennis auf höchstem Niveau. Die beiden DTB-Seniorensprecher Horst Dieter van de Loo (Rochusclub Düsseldorf) und Sabine Schmitz (Etuf) vertreten den Niederrhein. Beide gehen in ihren Altersklassen mit besten Aussichten an den Start. Sabine Schmitz ist bei den Damen 50 an Position eins gesetzt. Sie wird begleitet von ihren Mannschaftskolleginnen Karin Plaggenborg und Petra Schwindling. Horst-Dieter van de Loo, mit über 50 Titeln auf allen Ebenen, schlägt bei den Herren 65 an Position zwei auf. Wilfried Siwitza (TIG Heegstraße) ist auf Rang vier gesetzt. Gute Chancen rechnet sich auch Peter Schreckenberg (TuS 84/10), Nummer zwei bei den Herren 55, aus. Mirco Heinzinger (ETB), Titelträger von 2013, ist bei den Herren 35 an Nummer neun gesetzt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE