Das aktuelle Wetter NRW 29°C
Oberliga

Schock für ETB: Molina und Schreiner gehen

19.02.2016 | 18:16 Uhr
Schock für ETB: Molina und Schreiner gehen
Auftakttraing beim ETB Schwarz- Weiß Essen. Auf dem Foto: Trainer Toni Molina. Michael Gohl / FUNKE Foto ServicesFoto: Michael Gohl

Der Oberligist muss sich zur kommenden Saison nach einem neuen Trainer und einem neuen Sportlichen Leiter umsehen. Molina entscheidet sich gegen den ETB und für einen anderen Oberligisten.

Das nennt man wohl einen Paukenschlag: Trainer Toni Molina und der Sportliche Leiter Peter Schreiner werden den Fußball-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß zum Saisonende verlassen.

„Ich habe mich nicht gegen den ETB, sondern für eine neue Aufgabe entschieden“, sagte Molina gegenüber dieser Zeitung. Eine Entscheidung, die sich im Verlauf der vergangenen Wochen angedeutet hatte. Noch im Dezember hatte Schreiner im Rahmen des Verbandspokalspiels gegen den Wuppertaler SV darauf gedrängt, mit Molina zu verlängern. Molina schien damals auch durchaus daran interessiert, die Zusammenarbeit fortzusetzen – ebenso wie der ETB. „Wir hätten gerne mit Toni Molina weitergemacht. Da war kein Zwist, so eine ruhige Gangart mit einem Trainer hatten wir noch nie“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Heinz Hofer.

Molina wollte Planungssicherheit

Doch die Gespräche über eine Vertragsverlängerung verloren sich im Vagen. Der ETB sah keinen Zeitdruck, wollte die Entscheidung erst mit dem Aufsichtsrat abstimmen. Dieser trifft sich aber erst in diesen Tagen wieder. Molina wiederum wollte möglichst schnell Planungssicherheit für sich. „Er hat uns um Weihnachten herum gesagt, dass er Angebote von drei Oberligisten hat“, sagt Hofer. Schließlich stellte Molina dem ETB ein Ultimatum – das der Verein verstreichen ließ. Der 42-Jährige sagte schlussendlich bei einem noch unbekannten Oberligisten zu (Molina: „Das möchte der Verein gerne selbst bekanntgeben.“) und beim ETB ab.

Viel Arbeit für einen Sportlichen Leiter – wenn die Schwarz-Weißen einen hätten. Denn auf die Absage von Molina folgte der nächste Schock: Der Sportliche Leiter Peter Schreiner wird den ETB ebenfalls verlassen. Offiziell erst im Sommer, tatsächlich ist Schreiner aber schon jetzt beruflich so eingespannt, dass er sich nicht mehr um die Suche nach einem neuen Trainer oder die Vertragsverlängerungen mit aktuellen Spielern kümmern kann. „Der zeitliche Aufwand für meine ehrenamtliche Arbeit beim ETB war sehr hoch. Ich habe darüber eineinhalb Jahre meine Firmen vernachlässigt“, sagt Schreiner. Jetzt bekam dieser den Zuschlag, für einen Mobilfunkanbieter eine Fußball-App zu entwickeln, die noch zur Europameisterschaft in diesem Sommer auf den Markt kommen soll.

Hofer hat die Ruhe weg

Somit ist wieder mal Heinz Hofer gefordert, doch der zeigt sich trotz der Abgänge gefasst: „Trainer kommen und gehen. Wir suchen nach einem ähnlichen Trainertypen, auch in der Alterskategorie. Ich bin sicher, dass wir einen guten Mann finden werden. Da brennt bei uns nichts an.“ Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Hofers Ruhe nicht unbegründet ist: Molina wird den ETB wie schon seine Vorgänger Mircea Onisemiuc und Stefan Janßen nach nur einem Jahr verlassen. Einen guten Nachfolger fand der Verein stets. Ob die Rolle des Sportlichen Leiters wieder besetzt wird, ist derweil noch unklar. Denkbar ist, dass der neue Trainer den Posten ebenfalls übernimmt.

Dass der ETB an diesem Sonntag (15 Uhr, Am Krausen Bäumchen) gegen den Ligakontrahenten SV Hönnepel-Niedermörmter sein letztes Testspiel bestreitet, rückte derweil in den Hintergrund.

Andreas Neuhaus

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
11581246
Schock für ETB: Molina und Schreiner gehen
Schock für ETB: Molina und Schreiner gehen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/schock-fuer-etb-molina-und-schreiner-gehen-id11581246.html
2016-02-19 18:16
Essen