Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Volleyball

Schlusslicht VV Humann sieht sich stets als Außenseiter

23.01.2015 | 20:30 Uhr
Schlusslicht VV Humann sieht sich stets als Außenseiter
Teamgeist: Die Humänner (v.l.) Thies Ketelsen, Jan Holthausen und Laurin Hußmann.Foto: Michael Gohl

Es wird langsam eng. Durch die 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende im Kellerduell mit der DJK Delbrück sind die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann auf den letzten Platz in der Tabelle abgerutscht. Verbesserung muss her.

Es wird langsam eng. Durch die 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende im Kellerduell mit der DJK Delbrück sind die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann auf den letzten Platz in der Tabelle abgerutscht. Verbesserung muss her. Dringend. Schließlich steigt das Schlusslicht der Rangliste am Ende der Saison in die dritte Liga ab. Siege sind daher gefragt beim VVH. Und eine Chance, die prekäre Lage zu verbessern, bietet sich bereits an diesem Samstag (19.30 Uhr, Wolfskuhle), wenn die Essener das Volleyball-Internat aus Frankfurt empfangen.

Professionelle Gäste

In der momentanen Situation sind die Humänner in jedem Spiel der klare Außenseiter. „Wir sind Letzter, da gibt es nichts schönzureden. Allerdings hat sich die Lage auch nicht so wesentlich verändert, da wir schon zuvor immer das Optimum aus uns herausholen mussten, um zu gewinnen. Und das ist auch gegen Frankfurt nicht anders“, erklärt Humann-Trainer Jens Bräkling, der noch nicht so genau weiß, wie sein Kader für den Vergleich mit der Junioren-Nationalmannschaft aus Frankfurt aussehen wird. Denn noch immer sind einige Essener Spieler grippebedingt arg angeschlagen.

Mangelnde Erfahrung und Routine, im Vergleich mit den anderen Teams der Liga in aller Regel das große Manko der Humänner, dürfte diesmal jedoch nicht den Ausschlag zugunsten des Gegners geben. Denn die Frankfurter sind noch einmal etwas jünger als der Gastgeber, der allerdings die zweitjüngste aller Mannschaften in dieser 2.Liga stellt. Von 1995 bis 1998 reichen die Geburtsjahrgänge bei den Gästen, die im Schnitt noch nicht einmal volljährig sind.

Ein ganz großer Unterschied zwischen den Rivalen liegt allerdings in den sportlichen Voraussetzungen. Denn während die Humänner den Volleyball als Hobby ansehen und betreiben, werden die Nachwuchs-Asse der deutschen Junioren-Nationalmannschaft voll auf Erfolg getrimmt. Sie trainieren unter professionellen Bedingungen, und ihr Leben ist ganz auf den Sport ausgelegt.

„In den vergangenen beiden Jahren haben wir es leider nicht geschafft, die Frankfurter in Bedrängnis zu bringen“, erinnert sich Jens Bräkling. Diesmal aber soll ein Sieg über die bundesweit zusammengesuchten Talente gelingen. Denn schon damit könnte der VVH das Tabellenende wieder verlassen.

Christian Schwarz

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
SGS Essen 2016/17
Video
Videoporträt
VfB Frohnhausen 2016/17
Video
Videoporträt
1000 Herzen Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
article
10269093
Schlusslicht VV Humann sieht sich stets als Außenseiter
Schlusslicht VV Humann sieht sich stets als Außenseiter
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/schlusslicht-vv-humann-sieht-sich-stets-als-aussenseiter-id10269093.html
2015-01-23 20:30
Essen