RWE U19 ist zu Hause einfach unantastbar

Rot-Weiss – 1. FC Bocholt (So., 11 Uhr, Seumannstr.). Spitzenreiter RWE ist auf eigenem Platz bislang unantastbar: Alle neun Heimspiele wurden gewonnen, dabei wurden gerade einmal zwei Törchen kassiert. Gegen den Vorletzten soll diese stolze Bilanz weiter ausgebaut werden: „Wir möchten unseren Fünf-Punkte-Vorsprung unbedingt ins Oster-Wochenende mitnehmen“, sagt Trainer Jürgen Lucas, der genau weiß, was seine Mannschaft gegen Bocholt erwartet: „Die werden mit zehn Mann verteidigen und auf Standards lauern.“ Umso wichtiger wird es aber sein, dass RWE seine Chancen verwertet.

ETB – BV 04 Düsseldorf (So., 11 Uhr, Krausen Bäumchen). Nicht etwa die Aufstiegsaspiranten RWE oder RWO, sondern die drittplatzierten Schwarz-Weißen stellen mit fünf Siegen aus sechs Partien die beste Rückrundenelf der Liga. Dennoch erwartet Trainer Andreas Höbusch gegen BV 04 ein schwieriges Spiel: „Die haben gegen RWE remis gespielt. Das sagt ja schon einiges über ihre Stärke aus“, mahnt er zur Vorsicht vor dem Achten und erwartet von einigen seiner Akteure eine Steigerung im Vergleich zur Vorwoche: „Auf einigen Positionen müssen wir zulegen“, sagt er und kündigt deshalb zugleich auch punktuelle personelle Veränderungen an.