Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Regionalliga

RWE AG verlängert Sponsoring an der Hafenstraße um vier weitere Jahre

30.08.2012 | 20:52 Uhr
RWE AG verlängert Sponsoring an der Hafenstraße um vier weitere Jahre
Partnerschaft besiegelt: (v.l.) Sebastian Ackermann (RWE AG), Trainer Waldemar Wrobel und der RWE-Vorsitzende Michael Welling.Foto: privat

Am Dienstag war die SSVg. Velbert zu Gast im neuen Essener Stadion, schon an diesem Samstag (15 Uhr) wird die U23 von Fortuna Düsseldorf an der Hafenstraße gegen Rot-Weiss um Regionalliga-Punkte kämpfen. Bei der obligatorischen Pressekonferenz gestern zu diesem zweiten Heimspiel der Saison durften die Rot-Weißen auch eine aus wirtschaftlicher Sicht positive Nachricht verkünden. Der Essener Energie-Riese „RWE Deutschland AG“ wird sich als Premium-Partner weitere vier Jahre beim Traditionsklub engagieren. Die Partnerschaft zwischen beiden besteht bereits seit mehr als zehn Jahren.

Das Unternehmen hat bekanntlich die Namensrechte des neuen Stadions für zehn Jahre erworben und ist dort bereits unter anderem auf den Werbeflächen präsent. Schwerpunkt des Sponsoring-Vertrages ist allerdings die Förderung des Jugendfußballs. Zum ersten Mal überhaupt werden künftig alle RWE-Nachwuchsmannschaften - von der U 9 bis zur U19 - mit dem RWE-Logo auf der Trikot-Brust auflaufen.

Gegen die noch sieglosen Düsseldorfer sind die Essener erneut favorisiert. Personell haben sie kaum Probleme. Die Innenverteidiger Maik Rodenberg und Vincent Wagner, die gegen Velbert verletzt fehlten, sind gestern ins Mannschaftstraining eingestiegen. Allerdings steht noch nicht fest, ob sie morgen auflaufen können.

RWE wird am Samstag auch die Gäste-Tribüne (G) für Essener Fans öffnen, die dort Sitzplätze zu Stehplatz-Preisen bekommen können.

Rolf Hantel


Kommentare
31.08.2012
13:14
Gäste-Tribüne (G) für Essener Fans offen
von steve07 | #1

..."Sitzplätze zu Stehplatz-Preisen..." ??
Na ja, wenn man sich in der Gäste Tribüne (= Steh-Block G3) auf den Boden setzt, stimmt das schon.
Ich würde mich ja freuen, wenn ich morgen in in den Sitzplatz-Blöcken G2 oder G3 auch nur den Stehplatzpreis bezahlen müsste, aber ich befürchte, dass mir diese Berichterstattung da wenig weiterhelfen wird.

2 Antworten
RWE AG verlängert Sponsoring an der Hafenstraße um vier weitere Jahre
von Essen_OK | #1-1

Bevor Du hier so einen Blödsinn schreibst, solltest Du Dich auf der RWE-Homepage informieren!
Hier der Link:
http://www.rot-weiss-essen.de/stadion-tickets/eintrittskarten/tageskarten-2012-13.html

RWE AG verlängert Sponsoring an der Hafenstraße um vier weitere Jahre
von steve07 | #1-2

So, jetzt für Dich (Essen_OK) nochmal mit mitschreiben:
Die Gäste Tribüne (G3) ist eine reine Stehplatztribüne (!), da kann es keine Sitzplätze (zu Stehplatzpreisen) geben. Das ist nur in den Blöcken R3 - 5 auf der Rahn Tribüne so, aber von der war hier keine Rede.
Bevor Du also hier so einen Blödsinn schreibst, solltest Du dich vor Ort vielleicht mal informieren!

Aus dem Ressort
Unwägbarkeiten im Auf- und Abstiegskampf für FC Kray und RWE U23
Fußball Oberliga
Am Ostermontag empfängt der FC Kray Kellerkind SV Uedesheim an der Buderusstraße (15 Uhr). Die Gastgeber wollen nachlegen und den Kampf um die Tabellenspitze weiter anheizen. RWE II muss dagegen in Wesel-Lackhausen für den Klassenerhalt punkten.
Der ETB hat noch Ziele
Fußball Oberliga
Aufstieg oder Abstieg sind keine Themen, die derzeit am Uhlenkrug diskutiert werden. Der ETB liegt vor dem Spiel gegen TuRu Düsseldorf (Montag, 15 Uhr, Stadion Feuerbachstraße) auf Rang sieben und könnte die Saison eigentlich ruhig ausklingen lassen.
Tusem muss in Saarlouis die Ruhe bewahren
Handball 2. Bundesliga
Es ist an der Zeit, dass handball-Zweitligist Tusem nach vier Spielen ohne Sieg wieder einmal beide Punkte einfährt. Das wird an diesem Samstag bei der HG Saarlouis nicht einfach, denn die Saarländer stecken mitten am Abstiegskampf.
RWE wird mehr investieren - zum Krösus reicht es aber nicht
Personalplanung
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt an diesem Samstag den 1.FC Köln II (14 Uhr, Hafenstraße) und wird (natürlich) alles dafür tun, nach den Erfolgen gegen Verl (2:0) und Lippstadt (3:1) in der Liga den dritten Sieg in Serie einzufahren. Aber der Blick ist längst in die Zukunft gerichtet...
RWE-Obmann Bründermann: „Lukas Raeder hat sich alles erarbeitet“
Torwart beim FC Bayern
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann kommt aus Essen. Manfred Müller, ehemaliger Torwart des FC Bayern München, ist gebürtiger Essener. Und auch Lukas Raeder (20), der am Samstag beim großen FC Bayern wohl erneut als Ersatz für Manuel Neuer im Bundesliga-Tor stehen wird, kommt aus der Ruhr-Metropole.
Umfrage 5./6.3.2014
Rot-Weiss Essen hat das Pokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg am 8. April um eine Stunde vorverlegt. Das wollten der TV-Sender Sport1 und die Polizei. Was halten sie davon?

Rot-Weiss Essen hat das Pokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg am 8. April um eine Stunde vorverlegt. Das wollten der TV-Sender Sport1 und die Polizei. Was halten sie davon?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gut so, dann kann ich erst RWE-MSV, später Champions League gucken.
17%
Mir egal. Hauptsache, ich kann das Spiel live im Fernsehen sehen.
8%
Ich habe Verständnis dafür, dass die Klubs dem Sender und der Polizei entgegen kommen.
40%
Das ist rücksichtslos gegenüber den Stadion-Besuchern, die an dem Tag arbeiten müssen.
34%
686 abgegebene Stimmen