Rolling Bears haben nur noch Endspiele

Die Hot Rolling Bears mit Jens Hillmann müssen am Samstag wieder aufstehen.
Die Hot Rolling Bears mit Jens Hillmann müssen am Samstag wieder aufstehen.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Das erste von vier Finals gegen den Abstieg bestreiten die Essener am Samstag beim ASV Bonn.

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga beginnt für die Hot Rolling Bears Essen ab sofort der intensive Kampf gegen den Abstieg. Das erste von vier „Endspielen“ ist auswärts am Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle Schulzentrum Tannenbusch der ASV Bonn. Bonn, zurzeit Tabellendritter, hat erst am vorletzten Wochenende überraschend gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Panther aus Paderborn mit 41:60 verloren. Ein Ausrutscher? Oder doch eine Chance für die Bears?

Die verloren das Hinspiel knapp nach spannendem und dramatischen Kampf ebenso wie ihr letztes Heimspiel vor zwei Wochen zu Hause gegen den Tabellenzweiten Rahden, zeigten dabei aber ansprechende Leistungen. „Mit der Einstellung und der Leistung haben wir gegen Bonn eine reelle Chance“, so Spielertrainer Mimoun Quali, und weiter „Die Mannschaft weiß, dass wir die letzten vier Spiele gewinnen müssen, um die Chance zu nutzen, in der 2. Liga zu verbleiben. Wir werden alles tun und bis zum Umfallen kämpfen.“

Die Bears setzen wieder den Mannschafts- /Fan-Bus ein; Abfahrt 13 Uhr Bären-Halle. Ein paar wenige Plätze sind noch frei. Anmeldungen per E-Mail unter ronny.berger@hotrollingbears.de.