Rockets wollen im Rhythmus bleiben

Um für die zweite Hälfte der Saison in der Skaterhockey-Bundesliga im Rhythmus zu bleiben, nehmen die SHC Wohnbau Rockets an diesem Wochenende am traditionellen und internationalen Summer-Cup der Düsseldorf Rams teil.

„Wir haben uns mit Platz zwei und neun Siegen aus den ersten zehn Partien der Saison eine exzellente Ausgangslage für den weiteren Verlauf des Jahres erarbeiten. Nun gilt es, für die wegweisenden Spiele gegen Spitzenreiter Augsburg und die anderen Top-Teams den Schwung mitzunehmen“, erklärt der SHC-Vorsitzende Tomas Böttcher, der den 24. Summer-Cup des Liga-Rivalen aus Düsseldorf als „ordentlichen Härtetest“ einstuft.

Neben den Raketen und den Rams, derzeit Tabellenachter in der 1. Bundesliga, sind auch die niederländische Nationalmannschaft, die Vesterbro Staz aus Dänemark (Europacupsieger 2012), die deutsche U19-Nationalmannschaft und der IHC Rothrist (Schweiz) bei dem Wettbewerb dabei.

Da zur Veranstaltung auch noch Turniere der Damen, der Oldies und einiger Nachwuchsklassen gehören, gilt der Summer-Cup mit insgesamt 27 Mannschaften aus fünf Nationen als größtes Skaterhockey-Turnier Europas.