Remo Cagliesi überspringt die 2,03 Meter

Toller Auftritt der Nachwuchs-Leichtathleten bei den LVN Hallenmeisterschaften in Leverkusen: Drei Titel und sieben Medaillen, dazu 17 unter den Top Acht.

Und wieder einmal glänzte das erst 16jährige Mehrkampftalent Remo Cagliesi (TLV Germania Überruhr): Mit persönlicher Bestleistung gewann der Überruhrer den Hochsprung mit 2,03 Meter. Im Dreisprung ließ er einen weiteren Landestitel folgen. Seine Siegesweite betrug 13,33 Meter. Dazu gab es noch eine Silbermedaille über 60 Meter Hürden in 8,37 Sekunden (persönliche Bestleistung).

Janina Tennler (ATV Altenessen) sicherte sich mit 10,83 Meter die Goldmedaille im Kugelstoßen. Gleich drei Bronzemedaillen gingen an Frido Kixmöller über 800 Meter in 1:58,94 Minuten. Für ihn war es persönliche Bestleistung, und er qualifizierte sich mit dieser Zeit für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Jugend.

Bronze ging auch an Janina Tennler (ATV Altenessen) im Hochsprung der U 20 mit 1,64 Meter und eine weitere Bronzemedaille an Frauke Pöpplow (Werdener TB) über 400 Meter in 58,02 Sekunden.

Über 200 Meter kam Frauke in 26,01 Sekunden auf Rang vier.

Weitere Ergebnisse: Männer Kugelstoßen: 4. Alexander Flinkmann (ATV Altenessen) 12,74 Sek. – Weib.Jugend U 18 – Hochsprung: 8. Pia Jungblut (TLV Germania Überruhr) 1,50 m. – Weitsprung: 8. Karin Adusei (TLV Germania Überruhr) 5,15 m. Männliche Jugend U 20 – 3000 m: 8. Tobias Heyden (Werdener TB) 9;50,82 Minuten. – Männer 3000 m: 8. Philippe Abraham (LAC THG Kettwig) 9:33,15 Minuten.