Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Football

Positive Tendenz: Cardinals wollen den ersten Sieg

01.06.2012 | 20:53 Uhr
Positive Tendenz: Cardinals wollen den ersten Sieg
Patrick Klein (l.) und Sebastian Dietrich (Cardinals) Michael Gohl / WAZ FotoPool

Mit dem 36:36 in Hildesheim haben die Zweitliga-Footballer der Assindia Cardinals am vergangenen Wochenende den ersten Punkt der laufenden Saison eingefahren. Und an diesem Sonntag (15 Uhr, Am Hallo) soll gegen die Bonner Gamecocks nun auch der erste Heimsieg folgen. „Wir haben uns in Hildesheim im Vergleich zu den vorausgegangenen beiden Partien klar gesteigert. Jetzt wollen wir diese Leistung nicht nur bestätigen, sondern uns noch weiter verbessern“, meint Cardinals-Präsident Wilfried Ziegler vor dem Duell mit dem Schlusslicht aus Bonn.

Knappe Niederlagen

Eine weitere Steigerung käme den Essenern auch sehr gelegen. Denn im Falle einer Niederlage gegen die bisher noch punktlosen Gamecocks könnten die Cardinals selbst ans Tabellenende rutschen. Und das soll aber unter allen Umständen vermieden werden. Allerdings dürfen die „Men in Blue“ den Widersacher nicht unterschätzen. „Die Bonner sind in ihren bisherigen beiden Begegnungen zwar leer ausgegangen, aber sie haben sich gut präsentiert und nur äußerst knapp verloren“, berichtet Ziegler. So unterlagen die Gäste beim Spitzenreiter in Cottbus mit 16:19, und gegen den Tabellenzweiten Köln Falcons fiel das Ergebnis mit 31:34 ebenso eng aus.

Die Stärke der Bonner liegt in der Geschlossenheit ihres Teams. So hat der Aufsteiger in der vergangenen Regionalliga-Spielzeit eine perfekte Saison ohne Niederlage hingelegt. Und das dabei gewonnene Selbstvertrauen soll dazu beitragen, sich in der Zweiten Bundesliga zu etablieren.

Remis ist Pflicht

Trotz der Qualität des Gegners zählt für die Cardinals nur ein eigener Punktgewinn. Ein Remis ist Pflicht, um die Bonner auf Distanz zu halten. Ein Sieg muss her, wenn sich die Essener fürs Erste etwas vom Tabellenende absetzen wollen. Mit einem Erfolg würden die Hausherren zunächst auf den fünften Tabellenplatz klettern. Und nach bisher zwei deutlichen Heimniederlagen würden die Essener mit einem Sieg auch das eigenen Publikum am Hallo etwas versöhnen.

Von



Kommentare
Aus dem Ressort
RWE trifft im Pokal-Halbfinale auf den FC Kray
Pokal-Nachlese
Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im Rennen.
Dorothea Brandt fährt zur Weltmeisterschaft nach Katar
Schwimmen
Auf Dorothea Brandt war Verlass - wie so oft. Die deutsche Ausnahmeschwimmerin von der SG Essen verteidigte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Wuppertal ihren Titel über die 50 Meter Brust und lässt mit ihrer Zeit von 24,06 Sekunden auch die internationale Konkurrenz aufhorchen.
VVH feiert den ersten Sieg
Volleyball
Der Knoten ist geplatzt: Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben im siebten Spiel den ersten Sieg der laufenden Saison gefeiert und mit dem 3:0-Erfolg gegen den USC Braunschweig zugleich die Abstiegsplätze verlassen.
Kray folgt RWE ins Halbfinale
Niederrhein-Pokal
Der FC Kray steht im Halbfinale des Niederrhein-Pokals: Der Regionalliga-Aufsteiger feierte einen 5:4-Sieg beim Oberligisten SSVg Velbert – nach Elfmeterschießen.
Tusem auf dem richtigen Weg
Handball
Handball-Zweitligist Tusem hat sich mit dem 31:22-Sieg über Baunatal näher an das rettende Ufer der Liga gespielt. Das Fundament für dieses Erfolgserlebnis war die Abwehr, Trainer Mark Dragunski war entsprechend zufrieden.
Umfrage RWE
Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Deutsche Altstars gegen Spanien
Bildgalerie
Jahrhundertspiel