Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Essen

Nur noch drei Spielerinnen an der Platte

19.12.2007 | 18:13 Uhr

Der modifizierte Olympia-Modus soll in Deutschlands höchster Spielklasse mit Beginn der Saison 08/09 gelten

TISCHTENNIS 1. FRAUEN-BUNDESLIGASieben Punkte Vorsprung haben die Damen des TuS Holsterhausen nach der Hinrunde auf den einzigen Abstiegsplatz in der 1. Tischtennis-Bundesliga. Zwar hat das Schlusslicht TTC Troisdorf ein Spiel nachzuholen, doch gegen den Tabellenzweiten Busenbach stehen die Chancen der Troisdorferinnen auf den ersten Punktgewinn schlecht. Der Klassenverbleib des Essener Aufsteigers scheint also fast sicher.

Eine große Umstellung wird es für den TuS in der kommenden Erstligasaison aber wohl dennoch geben: Wie der Hauptausschuss des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) mitteilte, werden ab der kommenden Spielzeit die Partien in der höchsten deutschen Spielklasse im modifizierten Olympia-Modus ausgetragen. Die Mannschaften werden von vier auf drei Spielerinnen reduziert. Und alle Spiele lediglich an einem Tisch ausgetragen. Eine Partie wird mit zwei Einzeln beginnen, anschließend wird das Doppel ausgetragen und zum Schluss erneut zwei Einzel.

Anders als in dem ursprünglich für die Olympischen Spiele entwickelten Modus endet ein Mannschaftskampf nicht mit dem Gewinn des dritten Punktes für ein Team, sondern es werden auch beim Stand von 3:0 die letzten beiden Einzel gespielt. Damit die Spannung in solchen Spielen erhalten bleibt, wird es zu einer neuen Punkteverteilung kommen. Je nach Höhe des Sieges sollen unterschiedlich viele Zähler verteilt werden. Auch eine Mannschaft, die nur knapp unterliegt, wird belohnt. Wie viele Punkte es letztendlich für die jeweiligen Ergebnisse gibt, wird vom DTTB auf einer weiteren Bundeshauptversammlung erst kurz vor Saisonbeginn entschieden.

Wie sich das neue Spielsystem auf das Holsterhauser Team auswirkt, ist fraglich. "Fakt ist, dass wir es uns nicht erlauben können, mit drei Spielerinnen in die Saison zu gehen. Sollte eine Spielerin ausfallen, müssten wir auf deutlich schwächeren Ersatz zurückgreifen. Das ist in einer Dreier-Mannschaft kaum zu kompensieren", sagt TuS-Manager Hans-Willi Frohn.

Von Benedikt Burgmer



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Welling ist RWE nicht ansatzweise eine Söldnertruppe
Welling-Interview
Vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga gegen SF Lotte spricht Michael Welling, Vereinsboss von Rot-Weiss Essen, im großen Interview über schützenswerte Kulturgüter, Trainerwechsel, Söldnertruppen sowie den Abschied von Kult- und Identifikationsfigur Vincent Wagner.
Der SVA ist wieder da!
Saisonvorschau
Nach dem sofortigen Wiederaufstieg backt der Sportliche Leiter Jörg Oswald kleine Brötchen.„Für uns geht es allein um den Klassenerhalt.“ Verstecken wollen sich die Burgaltendorfer aber nicht
Tusem-Abwehr leistet gute Arbeit beim 25:21-Sieg
Handball-Testspiel
Michael Hegemann gegen Eintracht Hagen noch nicht am Ball
SGS Essen landete nächsten Testspielsieg
Frauenfußball
Beim 3:1 über Bayer Leverkusen bleibt spielerisch aber noch Luft nach oben
RWE vor dem Saisonstart - Zwischen Bedenken und Vorfreude
Fußball-Regionalliga
Auch RWE-Trainer Marc Fascher fiebert dem Saisonstart am Freitag an der Hafenstraße gegen die Sportfreunde Lotte entgegen. Bis dahin muss er sich in der Torhüterfrage entscheiden und den Kapitän bestimmen. So oder so - Fascher erwartet ein "intensives Spiel".
Umfrage
Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

So haben unsere Leser abgestimmt

Helmut-Rahn-Stadion
52%
Georg-Melches-Stadion
24%
RWE-Stadion
8%
Stadion Essen
10%
Den Firmennamen eines anderen Sponsoren im Stadionnamen
7%
937 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball