Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Essen

Nur noch drei Spielerinnen an der Platte

19.12.2007 | 18:13 Uhr

Der modifizierte Olympia-Modus soll in Deutschlands höchster Spielklasse mit Beginn der Saison 08/09 gelten

TISCHTENNIS 1. FRAUEN-BUNDESLIGASieben Punkte Vorsprung haben die Damen des TuS Holsterhausen nach der Hinrunde auf den einzigen Abstiegsplatz in der 1. Tischtennis-Bundesliga. Zwar hat das Schlusslicht TTC Troisdorf ein Spiel nachzuholen, doch gegen den Tabellenzweiten Busenbach stehen die Chancen der Troisdorferinnen auf den ersten Punktgewinn schlecht. Der Klassenverbleib des Essener Aufsteigers scheint also fast sicher.

Eine große Umstellung wird es für den TuS in der kommenden Erstligasaison aber wohl dennoch geben: Wie der Hauptausschuss des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) mitteilte, werden ab der kommenden Spielzeit die Partien in der höchsten deutschen Spielklasse im modifizierten Olympia-Modus ausgetragen. Die Mannschaften werden von vier auf drei Spielerinnen reduziert. Und alle Spiele lediglich an einem Tisch ausgetragen. Eine Partie wird mit zwei Einzeln beginnen, anschließend wird das Doppel ausgetragen und zum Schluss erneut zwei Einzel.

Anders als in dem ursprünglich für die Olympischen Spiele entwickelten Modus endet ein Mannschaftskampf nicht mit dem Gewinn des dritten Punktes für ein Team, sondern es werden auch beim Stand von 3:0 die letzten beiden Einzel gespielt. Damit die Spannung in solchen Spielen erhalten bleibt, wird es zu einer neuen Punkteverteilung kommen. Je nach Höhe des Sieges sollen unterschiedlich viele Zähler verteilt werden. Auch eine Mannschaft, die nur knapp unterliegt, wird belohnt. Wie viele Punkte es letztendlich für die jeweiligen Ergebnisse gibt, wird vom DTTB auf einer weiteren Bundeshauptversammlung erst kurz vor Saisonbeginn entschieden.

Wie sich das neue Spielsystem auf das Holsterhauser Team auswirkt, ist fraglich. "Fakt ist, dass wir es uns nicht erlauben können, mit drei Spielerinnen in die Saison zu gehen. Sollte eine Spielerin ausfallen, müssten wir auf deutlich schwächeren Ersatz zurückgreifen. Das ist in einer Dreier-Mannschaft kaum zu kompensieren", sagt TuS-Manager Hans-Willi Frohn.

Von Benedikt Burgmer



Kommentare
Aus dem Ressort
Baskets werden längst ernst genommen
Basketball
Beim BBL-Absteiger Vechta soll der blendende Saisonstart von fünf Siegen in in fünf Spielen untermauert werden. Danach wartet mit Tabellenführer Würzburg ein großes Kaliber
FC Kray kann bei Rot-Weiß Oberhausen befreit aufspielen
Regionalliga
Regionalliga-Aufsteiger FC Kray steht mit kaum für möglich gehaltenen 17 Punkten aus zwölf Spielen blendend da. Kein Wunder, dass die Elf von Trainer Michael Lorenz am Freitagabend mit breiter Brust ins Stadion Niederrhein zu Rot-Weiß Oberhausen reist.
Guter Pokalauftritt gegen Berlin macht Tusem Mut
Pokal Nachlese
Als der Uhrzeiger der Hallenuhr seine letzte Runde drehte, hatten sich die Fans von ihren Schalensitzen bereits erhoben und klatschten im Rhythmus, so wie sie es immer machen, wenn sich ein Erfolg ihrer Mannschaft ankündigt. Nur diesmal stand am Ende kein Heimsieg für den Handball-Zweitligisten...
Daniel Wende und Frau Maylin beenden Paarlauf-Karriere
Eiskunstlauf
Der EssenerDaniel Wende(Foto), erfolgreicher Eiskunstläufer vom EJE, beendet seine Karriere. Mit seiner Ehefrau Frau Maylin war er zweimal Deutscher Paarlaufmeister und Olympia-Teilnehmer 2014 in Sotschi.
Rellinghausen empfängt Burgaltendorf zum Derby
Fußball Landesliga
Bereits an diesem Freitag findet das Derby in der Fußball-Landesliga zwischen dem ESC Rellinghausen und dem SV Burgaltendorf statt (19 Uhr, Am Krausen Bäumchen). Rellinghausen hatte um eine Vorverlegung des Spiels gebeten, in der Hoffnung, an einem Freitagabend mehr Zuschauer anlocken zu können.
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
FC Kray besiegt Bochum 2
Bildgalerie
Regionalliga
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft