Nur ein Essener Sieg durch Dennis Klinnert

Das Ausrichterteam des TV Kupferdreh um Sven Klein hatte beim dreitägigen verbandsoffenen Pfingst-Turnier alle Hände voll zu tun, um dem Ansturm organisatorisch gerecht zu werden, denn die Marke von 400 Teilnehmern wurde nur knapp unterboten.

Überrascht zeigte man sich beim TVK darüber, aus wie vielen Vereinen des gesamten Verbandsgebietes turnierbegeisterte Aktive den Weg in die Sporthalle Prinz-Friedrich-Straße gefunden hatten. Deren Anteil betrug fast drei Viertel.

Das wirkte sich auch bei Auswertung der Siegerlisten gravierend aus, denn in den zehn Klassen gelang lediglich Dennis Klinnert (Post/Telekom-SV) der Turniersieg im Einzel der E-Klasse. Dazu fünf weitere Platzierungen im Doppel sind eine äußerst spärliche Essener Erfolgsbilanz.

Auch ohne den Vorjahressieger Adrijan Skara (TSV Marl-Hüls) hatte die A-Klasse der Herren zahlen- und leistungsmäßig eine glänzende Besetzung aufzuweisen. Kein Wunder, dass unter diesen Umständen mit Kurt Bartels (TV Kupferdreh) und Göran Skogsberg (Adler Union Frintrop) nur zwei Essener das Viertelfinale erreichten. Hier musste Bartels gegen den als Nummer eins gesetzten Marvin Maiwald vom Regionalliga-Aufsteiger Germania Wuppertal mit 2:4 die Segel streichen. Weit über eine Stunde bekämpfen sich Maiwald und Skogsberg im Halbfinale, wobei die spektakulären Abwehraktionen des Schweden immer wieder spontanen Applaus von den Rängen herausforderten. Denkbar knapp mit 3:4 blieb ihm der Einzug ins Endspiel versagt, aber mit einer für einen 64-Jährigen bemerkenswerten Energieleistung und erneut über sieben Sätze sicherte er sich noch den dritten Platz.
(Platzierungen siehe linke Spalte).