Neuhaus siegt bei Schwergewichten

Am zurückliegenden Wochenende konnte Leonie Neuhaus ihre erfolgreiche Saison 2016 um zwei weitere nationale Titel erweitern. In Krefeld bei den Deutschen Großbootmeisterschaften wurde die Werdenerin im Frauen Doppelvierer in Renngemeinschaft mit dem Etuf Deutsche Vize-Meisterin der offenen Klasse.

Noch besser machte sie es am Sonntag. Hier gelang das Kunststück, bei den Deutschen Sprintmeisterschaften den Titel in der offenen Frauenklasse zu erlangen. In einem dramatischen Finale setzte sich Neuhaus um wenige Hundertstel gegen starke Konkurrenz durch.

Erstaunlich hierbei, dass die Essener Ruderin eigentlich als Leichtgewicht bei den Schwergewichten startete, da ein entsprechend leichtes Rennen nicht ausgeschrieben war.

So staunten die zahlreichen Zuschauer am Elfrather See nicht schlecht, als Neuhaus vom DRV die Meisterschaftsmedaille in Gold überreicht wurde.

Nebenbei gab es in der Mittagspause am Sonntag als Zugabe für diese außergewöhnliche Saison ein Präsent des NWRV als Dankeschön, dass sie auch international erfolgreich die Farben des Bundeslandes repräsentiert hatte.

An möglichen Titeln war es das für dieses Jahr. Ab sofort liegt die volle Konzentration auf 2017, wo sie sich nochmals für die U23-WM in Bulgarien qualifizieren möchte.

Am ersten Dezemberwochenende startet sie samstags in Dortmund über 2000m auf dem Ergometer, bevor am Sonntag der Langstreckentest über 6000m im Einer ansteht.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE