Nach der Pleite in Hamburg: ETB hofft auf den Lerneffekt

Daniel Krause und Ben Beran (Knights) gegen Christoph Hackenesch (ETB). Michael Gohl / WAZ FotoPool
Daniel Krause und Ben Beran (Knights) gegen Christoph Hackenesch (ETB). Michael Gohl / WAZ FotoPool
Foto: Michael Gohl
Was wir bereits wissen
Gegen Ehingen soll die Formkurve der Essener am Sonntag wieder ansteigen.

Die 77:86-Niederlage der ETB Wohnbau Baskets in Hamburg hat richtig weh getan: Weil sie so unnötig, das Team in der Schlussphase das schwächere von zwei wenig souveränen Mannschaften gewesen war. Weil auch der direkte Vergleich an die Hanseaten ging und die Pleite diesmal deutliche Konsequenzen für das Tabellenbild hatte: Der ETB rutschte ab bis auf Platz sechs.

In den letzten fünf Minuten der Partie hatten die Essener kaum mehr klare Aktionen in ihrem Spiel. Schon am Ende der ersten Halbzeit hatte der ETB damit zu kämpfen gehabt und Hamburg so die Halbzeitführung ermöglicht. Mitentscheidend auch der Start ins vierte Viertel: Binnen kürzester Zeit hatten sich die Schwarz-Weißen vier Teamfouls geleistet, die Towers durften am Ende viel zu oft an die Freiwurflinie. „Wir leider nicht“, resümierte Trainer Igor Krizanovic. „Insgesamt hat dieses Spiel einiges aufgezeigt, woran wir arbeiten müssen.“ Dazu dürfte auch eine gewisse Variabilität gehören, denn Krizanovic hatte zurecht darauf verwiesen, dass sich die Gegner mittlerweile auf den ETB eingestellt hätten.

Nicht unterschlagen werden darf allerdings die personelle Situation bei den Baskets: Robin Christen war in Hamburg noch nicht wieder mit von der Partie, Carsten Bartels musste mit einer Oberschenkelverletzung zusehen. Auch Marques Oliver (Rücken) schaffte es nicht bis aufs Parkett, „dadurch haben uns natürlich auch Zentimeter unter den Körben gefehlt“, so Igor Krizanovic. Zumal Kapitän Christoph Hackenesch nach seinem Muskelfaserriss noch immer nicht zu alter Form gefunden hat. Bleibt zu hoffen, dass die Formkurve vor dem Spiel am Sonntag (17 Uhr, Hallo) gegen Ehingen bei einigen rasant ansteigt.