Muskelpakete kämpfen um Meistertitel

Rainer Katzula trainiert am Mittwoch, 02.07.14, im Fitnessstudio FitnessPlace in Herne. Rainer Katzula fährt am 7. Juli zur EM im Kraftdreikampf nach Pilsen. Foto: Rainer Raffalski / WAZ FotoPool
Rainer Katzula trainiert am Mittwoch, 02.07.14, im Fitnessstudio FitnessPlace in Herne. Rainer Katzula fährt am 7. Juli zur EM im Kraftdreikampf nach Pilsen. Foto: Rainer Raffalski / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
KSV 1888 lädt ab Freitag zur Deutschen Meisterschaft in die Sporthalle an der Friedrich-Lange-Straße.

Deutschlands Kraftpakete suchen ihre Deutschen Meister. Und das auch noch in Essen. An diesem Freitag (ab 15 Uhr) und Samstag (ab 10 Uhr) lädt der KSV 1888 in die Sporthalle an der Friedrich-Lange-Straße zu den Titelkämpfen im Kraftdreikampf (Aktive, Altersklassen). Dazu zählen die Disziplinen Bankdrücken, Kniebeuge und Kreuzheben.

Für den Gastgeber ist allein die Organisation eine Herausforderung. Bereits Mitte der Woche waren Mitglieder und Helfer mit dem Auto unterwegs, um bei den befreundeten Vereinen im Dortmund, Duisburg oder Herne weiteres Equipment zu besorgen. Matten, Hantelscheiben, Drückerbänke. „Da werden bereits Tonnen bewegt“, sagt KSV-Sprecher Jürgen Flintrop. Alleine könnte sein Verein solche Großveranstaltung natürlich nicht ausstatten.

Gastgeber mit Erfahrung

Bange macht sich der KSV mit seinen rund 100 Mitgliedern aber nicht. Schließlich hat er 2014 bereits die DM im Bankdrücken organisiert. „Damals waren alle begeistert, also hat uns der Bundesverband auch in diesem Jahr wieder gefragt“, sagt Flintrop. Diesmal ist es eine Meisterschaft für alle Klassen, die gestemmt werden muss.

Ausrichter und die Verantwortlichen des BVDK hatten allerdings mit einer höheren Beteiligung gerechnet und sogar drei Wettkampftage eingeplant. Doch zwei reichen. Ein Grund: Einige Senioren sind früher in der AK und bei den Aktiven gestartet. Da die Titelkämpfe aber erstmals zusammen durchgeführt werden, müssen sich die starken Männer nun entscheiden.

Der KSV 1888 ist am Samstag mit Marc Hoffman (2. Vorsitzender) und Thorsten van den Berg am Start.

Freitag: Männer Ak III-IV (ab 15 Uhr), Ak II (ab 18 Uhr). Samstag: Frauen - alle Klassen (ab 10 Uhr), Männer: AK I (14 Uhr), Aktive (ab 17.30 Uhr).