Markus Klotz lässt Oberliga-Spitzenreiter Frintrop jubeln

Tim Doll steuert mit Oberligist Adler-Union Frintrop auf Titelkurs.
Tim Doll steuert mit Oberligist Adler-Union Frintrop auf Titelkurs.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Im Spitzenspiel der Basketball-Oberliga zwischen dem Tabellenzweiten TG 81 Düsseldorf und dem verlustpunktfreien Tabellenführer Adler Union Frintrop konnten sich die Essener knapp mit 74:72 durchsetzen.

TG 81 Düsseldorf - Adler Union Frintrop 72:74 (37:33). Im Spitzenspiel der Basketball-Oberliga zwischen dem Tabellenzweiten TG 81 Düsseldorf und dem verlustpunktfreien Tabellenführer Adler Union Frintrop konnten sich die Essener knapp mit 74:72 durchsetzen.

Der Verfolger aus Düsseldorf ging nach wenigen Minuten und zwei schnellen Dreiern von Marc Rass mit 10:2 in Führung. Doch Adler antwortete in Form von Markus Klotz, dem gleich zehn Punkte in Folge gelangen. Danach kam Dave Böhm auf Seiten des Gastgebers immer besser ins Spiel. Zudem wurden im Frintroper Angriff auch noch einige Würfe in Korbnähe vergeben, sodass der Tabellenführer aus Essen mit einem 33:37-Rückstand in die Pause ging. Nach einem ausgeglichen dritten Viertel, erkämpften sich die Frintroper im Laufe des letzten Viertels jedoch einen Fünf-Punkte-Vorsprung, den die Essener knapp über die Zeit retten konnten.

Mit diesem Sieg bleibt Adler Union Frintrop nicht nur seit 14 Ligaspielen ungeschlagen, sondern auch souveräner Tabellenführer der Oberliga. Mittlerweile beträgt der Vorsprung auf den Verfolger aus Düsseldorf schon sechs Punkte. Bei verbleibenden acht Spielen ein gutes Polster.

Frintrop: Kopietz 13, Viebahn 11, Kemkes 5, Bruns 2, Doll 9, Klotz 34, Ansorge, Selke, Zeller, Tschirner.