Lockerer Aufgalopp beim FC Kray

Locker Aufgalopp beim FC Kray. (v.l.)  Vincent Wagner, Willy Aubameyang und Torhüter Philipp Kunz.
Locker Aufgalopp beim FC Kray. (v.l.) Vincent Wagner, Willy Aubameyang und Torhüter Philipp Kunz.
Foto: WAZ FotoPool
Der Fußball-Regionalligist FC Kray ist in die Vorbereitung gestartet. Micha Skorzenski, neuer Coach an der Buderusstraße, bat seine Mannschaft zu einem lockeren Aufgalopp. „Aus dem man natürlich noch keine großen Schlüsse ziehen kann“, so der 33-Jährige.

Am Dienstag startete auch Fußball-Regionalligist FC Kray in die Vorbereitung auf die neue Saison. Micha Skorzenski, neuer Coach an der Buderusstraße, bat seine Mannschaft zu einem lockeren Aufgalopp. „Aus dem man natürlich noch keine großen Schlüsse ziehen kann“, so der 33-Jährige. Das könne man dann zum ersten Mal vielleicht in zehn Tagen.

Bis dahin darf sich sein Team auf Einheiten einstellen, die sich gewaschen haben. „Wir legen jetzt so richtig los“, kündigte Skorzenski am Mittwoch an. Zu einem ersten kleinen Resümee ließ er sich dann aber doch hinreißen: „Das Bild von der Mannschaft ist ein sehr positives.“

Voller Tatendrang

Ehrgeizig, hungrig und aufmerksam – auf diese drei Schlagwörter brach der Trainer den ersten Eindruck herunter. Auch das Umfeld habe ihm imponiert, „es waren ja sogar 70, 80 Zuschauer da“.

Während der Coach also optimistisch und voller Tatendrang in die Zukunft blickt, arbeitet Fabian Decker schon seit dem letzten Schlusspfiff der Saison 2014/15 (mindestens) auf Hochtouren. Der Kader hat bereits detaillierte Formen angenommen, zuletzt hatte der Klub noch die Verpflichtungen von Kevin Steuke und Torwart Marian Ograjensek bekannt gegeben sowie die Vertragsverlängerung von „Sechser“ Ömer Akman verkündet. Doch abgeschlossen ist die Personalplanung nicht, gesucht wird vor allem noch ein „Knipser“. Eine Herkulesaufgabe, die die Sportliche Leitung um Decker und Skorzenski zu bewältigen hat. Samuel Limbasan wird dieser Job nicht zugetraut – nur sind Stürmer, die ihre Treffsicherheit auf Viertliga-Niveau schon unter Beweis gestellt haben, teuer und für den FC Kray eigentlich kaum zu bezahlen. „Wir halten die Augen offen“, so Coach Micha Skorzenski.

Bewegung scheint nun doch aber in die Verhandlungen mit Willy Aubameyang gekommen zu sein. Manager Fabian Decker hatte sich vor einiger Zeit wenig optimistisch gezeigt, was eine Einigung mit dem Bruder von BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang betrifft. Willy Aubameyang hatte in der Schlussphase seine Einsatzzeiten im Krayer Trikot bekommen – und überzeugt. Nun stand der Gabuner auch beim Trainingsauftakt auf dem Krayer Kunstrasen, „es sind noch Dinge zu klären“, so Decker. „Wir würden uns wünschen, dass er bleibt.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE