Das aktuelle Wetter NRW -1°C
Marathon um den Baldeneysee

Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4

10.10.2012 | 20:37 Uhr
Funktionen
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
Schlussläufer der Lichtblicke-Staffel: Max Hoff, Bronzemedaillengewinner in London.Foto: MICHAEL GOHL

Sportliche Betätigung und Helfen – das verbindet die Lichtblicke-Staffel beim 50. RWE-Marathon.

Was verbindet einen Radio-Moderator, zwei Weltklasse-Kanuten und einen Bundesliga-Handballer? Auf den ersten Blick ist es die Liebe zum Sport – wenn auch ursprünglich nicht unbedingt zum Laufen. Auf den zweiten Blick kommt bei Björn Schüngel (Radio Essen), Max Hoff und Tomasz Wylenzek (beide KGE) sowie Lasse Seidel (Tusem) etwas Anderes hinzu: Die Vier wollen helfen. Deshalb starten sie am kommenden Sonntag gemeinsam beim Staffelwettbewerb im Rahmen des 50. RWE-Marathons.

Die Allbau AG rief vor ein paar Jahren die Lichtblicke-Staffel ins Leben. Die Idee: Für jede Staffel, die nach 42,195 Kilometern vor dem prominenten Quartett ins Ziel kommt, spendet die Allbau 50 Euro an die Aktion Lichtblicke. Diese unterstützt seit 1998 in Nordrhein-Westfalen Kinder, Jugendliche und deren Familien, die in eine materielle, finanzielle oder seelische Notlage geraten sind. Im vergangenen Jahr kam eine (aufgerundete) Spende von 2500 Euro zusammen.

Max Hoff freut sich als Schlussläufer dabei zu sein: „Unsere Langstreckenwettkämpfe werden leider nicht von so vielen Zuschauern besucht. Von daher war ich von der Stimmung am Baldeneysee und der lautstarken Unterstützung an der Strecke begeistert, als ich vor zwei Jahren schon mal in der Staffel mitgelaufen bin.“ Tomasz Wylenzek pflichtet bei: „Die Atmosphäre an der Strecke ist jedes Jahr einfach super – das ist Motivation pur.“

Auch Lasse Seidel, der erstmals dabei ist, sagte sofort zu: „Ich wollte schon immer mal bei diesem Marathon dabei sein, da es in meinen Augen ein Highlight im Essener Sportkalender ist. Aber nicht nur das: Kindern und Familien zu helfen – das ist ein wichtiger Grund, warum der Tusem und auch ich sehr gerne die Aktion Lichtblicke unterstützen.“

2011 waren über 230 Staffeln dabei. Die Lichtblicke-Staffel wurde 50. Dieses Jahr möchte sie sich verbessern. Wenn’s nicht klappt, wird’s ihnen die Aktion Lichtblicke danken.

Redaktion

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Tusem Essen fühlt sich gut vorbereitet auf Rückrunden-Start
Handball
Der letzte Test im Rahmen der WM-Pause hat Tusem-Trainer Mark Dragunski überzeugt. Gegner im Leistungszentrum war der Zweitliga-Rivalen TV Hüttenberg....
RWE siegt 5:0 in Hüls - Freiberger kommt wohl auf Leihbasis
Analyse
RWE-Stürmer Samuel Limbasan bat um Vertragsauflösung. Der "Neue", Kevin Freiberger, steht zurzeit beim Drittligisten VfL Osnabrück unter Vertrag.
SGS trotz 1:2 zufrieden
Frauen-Fußball
Trotzdem starkes Pressing gegen den dänischen Champions-League-Teilnehmer Fortuna Hjörring. Spielfluss ging bei beiden Teams nach der Pause verloren.
Kray mit dürftiger Generalprobe
Fußball
Mit einem dürftigen 2:2 gegen Oberligist SSVg Velbert beendete Fußball-Regionalligist FC Kray die Vorbereitung auf die Restrunde, in der für die...
Der ETB packt zu
Basketball
Basketball-Zweitligist (Pro A) ETB hat sich nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge eindrucksvoll zurückgemeldet: Die Essener feierten einen klaren...
Fotos und Videos
Hallenmeisterschaft der FFL
Bildgalerie
Fußball-Freizeit-Liga
Die Emscherschule ist Meister
Bildgalerie
Schulbasketball
Niederwenigern in Essen Hallenkönig
Video
Stadtmeisterschaft
article
7183727
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/lichtblicke-staffel-42-195-geteilt-durch-4-id7183727.html
2012-10-10 20:37
Essen