Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Marathon um den Baldeneysee

Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4

10.10.2012 | 20:37 Uhr
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
Schlussläufer der Lichtblicke-Staffel: Max Hoff, Bronzemedaillengewinner in London.Foto: MICHAEL GOHL

Sportliche Betätigung und Helfen – das verbindet die Lichtblicke-Staffel beim 50. RWE-Marathon.

Was verbindet einen Radio-Moderator, zwei Weltklasse-Kanuten und einen Bundesliga-Handballer? Auf den ersten Blick ist es die Liebe zum Sport – wenn auch ursprünglich nicht unbedingt zum Laufen. Auf den zweiten Blick kommt bei Björn Schüngel (Radio Essen), Max Hoff und Tomasz Wylenzek (beide KGE) sowie Lasse Seidel (Tusem) etwas Anderes hinzu: Die Vier wollen helfen. Deshalb starten sie am kommenden Sonntag gemeinsam beim Staffelwettbewerb im Rahmen des 50. RWE-Marathons.

Die Allbau AG rief vor ein paar Jahren die Lichtblicke-Staffel ins Leben. Die Idee: Für jede Staffel, die nach 42,195 Kilometern vor dem prominenten Quartett ins Ziel kommt, spendet die Allbau 50 Euro an die Aktion Lichtblicke. Diese unterstützt seit 1998 in Nordrhein-Westfalen Kinder, Jugendliche und deren Familien, die in eine materielle, finanzielle oder seelische Notlage geraten sind. Im vergangenen Jahr kam eine (aufgerundete) Spende von 2500 Euro zusammen.

Max Hoff freut sich als Schlussläufer dabei zu sein: „Unsere Langstreckenwettkämpfe werden leider nicht von so vielen Zuschauern besucht. Von daher war ich von der Stimmung am Baldeneysee und der lautstarken Unterstützung an der Strecke begeistert, als ich vor zwei Jahren schon mal in der Staffel mitgelaufen bin.“ Tomasz Wylenzek pflichtet bei: „Die Atmosphäre an der Strecke ist jedes Jahr einfach super – das ist Motivation pur.“

Auch Lasse Seidel, der erstmals dabei ist, sagte sofort zu: „Ich wollte schon immer mal bei diesem Marathon dabei sein, da es in meinen Augen ein Highlight im Essener Sportkalender ist. Aber nicht nur das: Kindern und Familien zu helfen – das ist ein wichtiger Grund, warum der Tusem und auch ich sehr gerne die Aktion Lichtblicke unterstützen.“

2011 waren über 230 Staffeln dabei. Die Lichtblicke-Staffel wurde 50. Dieses Jahr möchte sie sich verbessern. Wenn’s nicht klappt, wird’s ihnen die Aktion Lichtblicke danken.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Tusem muss sich wieder auf den Zweitliga-Alltag umstellen
Handball
Der Pokaljubel trotz 21:29-Niederlage gegen die Füchse Berlin ist verhallt, der Liga-Alltag kehrt wieder ein am Hallo in Stoppenberg. Handball-Zweitligist Tusem Essen empfängt an diesem Sonntag den Tabellensechsten VfL Bad Schwartau (18 Uhr). „Wir müssen uns jetzt wieder umstellen“, fordert...
Ein kleiner Dämpfer für den FC Kray in Oberhausen
Regionalliga
Das große Wunder in Kray hat einen kleinen Dämpfer erhalten: Am Freitagabend musste sich das Team von Michael Lorenz RW Oberhausen mit 2:3 (1:2) geschlagen geben, doch diese Niederlage gegen den Favoriten wirft den Aufsteiger sicher nicht um.
Das RWE-Duell mit Wattenscheid 09 bot zuletzt viel Zündstoff
Heimspiel
In der Vorsaison gab es bei der Partie von Rot-Weiss Essen gegen die SG Wattenscheid 09 „Wrobel-Raus“-Rufe bei Essener Toren im Stadion, diesmal suchen Fans und Team vorher die Annäherung. Harttgen: "Ich gehe davon aus, dass man mit einem konstruktiven Ergebnis aus diesem Gespräch herauskommt.“
TVK und MTG wollen Anschluss halten
Tischtennis
Beim Derby in Kupferdreh kommt es auch zum Duell der enttäuschten Erwartungen. Adler Union Frintrop möchte den ersten Heimsieg einfahren.
Baskets werden längst ernst genommen
Basketball
Beim BBL-Absteiger Vechta soll der blendende Saisonstart von fünf Siegen in in fünf Spielen untermauert werden. Danach wartet mit Tabellenführer Würzburg ein großes Kaliber
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
FC Kray besiegt Bochum 2
Bildgalerie
Regionalliga
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft