Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Marathon um den Baldeneysee

Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4

10.10.2012 | 20:37 Uhr
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
Schlussläufer der Lichtblicke-Staffel: Max Hoff, Bronzemedaillengewinner in London.Foto: MICHAEL GOHL

Sportliche Betätigung und Helfen – das verbindet die Lichtblicke-Staffel beim 50. RWE-Marathon.

Was verbindet einen Radio-Moderator, zwei Weltklasse-Kanuten und einen Bundesliga-Handballer? Auf den ersten Blick ist es die Liebe zum Sport – wenn auch ursprünglich nicht unbedingt zum Laufen. Auf den zweiten Blick kommt bei Björn Schüngel (Radio Essen), Max Hoff und Tomasz Wylenzek (beide KGE) sowie Lasse Seidel (Tusem) etwas Anderes hinzu: Die Vier wollen helfen. Deshalb starten sie am kommenden Sonntag gemeinsam beim Staffelwettbewerb im Rahmen des 50. RWE-Marathons.

Die Allbau AG rief vor ein paar Jahren die Lichtblicke-Staffel ins Leben. Die Idee: Für jede Staffel, die nach 42,195 Kilometern vor dem prominenten Quartett ins Ziel kommt, spendet die Allbau 50 Euro an die Aktion Lichtblicke. Diese unterstützt seit 1998 in Nordrhein-Westfalen Kinder, Jugendliche und deren Familien, die in eine materielle, finanzielle oder seelische Notlage geraten sind. Im vergangenen Jahr kam eine (aufgerundete) Spende von 2500 Euro zusammen.

Max Hoff freut sich als Schlussläufer dabei zu sein: „Unsere Langstreckenwettkämpfe werden leider nicht von so vielen Zuschauern besucht. Von daher war ich von der Stimmung am Baldeneysee und der lautstarken Unterstützung an der Strecke begeistert, als ich vor zwei Jahren schon mal in der Staffel mitgelaufen bin.“ Tomasz Wylenzek pflichtet bei: „Die Atmosphäre an der Strecke ist jedes Jahr einfach super – das ist Motivation pur.“

Auch Lasse Seidel, der erstmals dabei ist, sagte sofort zu: „Ich wollte schon immer mal bei diesem Marathon dabei sein, da es in meinen Augen ein Highlight im Essener Sportkalender ist. Aber nicht nur das: Kindern und Familien zu helfen – das ist ein wichtiger Grund, warum der Tusem und auch ich sehr gerne die Aktion Lichtblicke unterstützen.“

2011 waren über 230 Staffeln dabei. Die Lichtblicke-Staffel wurde 50. Dieses Jahr möchte sie sich verbessern. Wenn’s nicht klappt, wird’s ihnen die Aktion Lichtblicke danken.

Redaktion

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
ETB Baskets rutschen am Hallo gegen Cuxhaven aus
Basketball
Pflichtaufgaben haben es so an sich, mitunter ziemlich unangenehm zu werden. Genau das erlebten die Baskeballer der ETB Wohnbau Baskets gegen die...
Krays Akman trifft ins rot-weiße Herz - "Fascher-raus"-Rufe
Spielbericht
Der Aufsteiger FC Kray gewann wie im Hinspiel gegen den haushohen Favoriten Rot-Weiss Essen. Nach dem 0:1 gab es nicht nur Pfiffe an der Hafenstraße.
Der Außenseiter gewinnt - Kray besiegt RWE mit 1:0
Stadtderby
Vor 8756 Zuschauern setzte sich der FC Kray auch im Stadtderby-Rückspiel gegen den hohen Favoriten Rot-Weiss Essen durch. Akman wurde zum Helden.
SGS will Fans mit überzeugendem Heimsieg versöhnen
Frauenfußball
Ein überzeugender Heimsieg – der fehlt der SGS Essen in dieser Saison. Obwohl man als Tabellenfünfter der 1.Frauenfußball-Bundesliga bekanntlich gut...
Die Niederrheinliga blickt zur Seumannstraße
Jugendfußball
Bei RWE - RWO werden die Aufstiegsweichen gestellt. Die rot-weiße U17 muss auf die Bielefelder Alm zur heimstarken Arminia.
Fotos und Videos
FC Kray besiegt RWE 1:0
Bildgalerie
Regionalliga
Vereinsbosse zum Essener Derby
Video
RWE - FC Kray
Leser testen RWE-Monopoly
Bildgalerie
Rot-Weiss Essen
article
7183727
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
Lichtblicke-Staffel: 42,195 geteilt durch 4
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/lichtblicke-staffel-42-195-geteilt-durch-4-id7183727.html
2012-10-10 20:37
Essen