Krays Generalprobe: Dürftiges Remis gegen SSVg

Mit einem dürftigen 2:2 gegen Oberligist SSVg Velbert beendete Fußball-Regionalligist FC Kray die Vorbereitung auf die Restrunde, in der für die Essener der beinharte Kampf gegen den Abstieg auf dem Programm steht. Gleich zum Start warten durch und durch richtungsweisende Spiele – am kommenden Samstag kommt Siegen, es folgen die Spiele in Wattenscheid und gegen Hennef: Alles Teams, die in der Tabelle unter den Krayern zu finden sind – und das sind ja bekanntermaßen nicht all zu viele.

Der Test gegen Velbert lieferte keine klare Erkenntnis darüber, ob Kray diese so wichtigen Begegnungen erfolgreich gestalten kann. Auf schwierigem Geläuf legte die Mannschaft in der ersten Halbzeit einen mutlosen Auftritt hin, lag zur Pause verdient mit 0:1 hinten und musste sich kurz nach Wiederbeginn sogar noch das 0:2 gefallen lassen.

Insgesamt profitierten die Gastgeber von den Einwechslungen von Eric Yahkem und Kevin Kehrmann, die beide wieder voll belastbar sind und für Schwung auf den Flügeln sorgten. Yahkem verkürzte auf 1:2 (75.), Neuzugang Benny Wingerter, der eine grundsolide Leistung auf den Kunstrasen brachte, traf wenige Augenblicke später zum Ausgleich. Für beide Teams hätte es an diesem ungemütlichen Nachmittag an der Buderusstraße noch zum Sieg reichen können, es sollte aber beim 2:2 bleiben.

Neuzugang? Kein Kommentar

Ein Ergebnis, ein Spiel, mit dem Trainer Michael Lorenz gut leben konnte: „Die Jungs haben die Möglichkeit genutzt, sich gegen einen Gegner auf Regionalliganiveau zu zeigen.“ Nach der Pause habe man gesehen, dass Spieler wie Eric Yahkem und Kevin Kehrmann einen ordentlichen Leistungsschub mitbringen können. Für Michael Lorenz Grund genug, mit Zuversicht in die Restrunde zu gehen: „Entscheidend ist für mich, dass alle auf den Punkt fit sind und keiner verletzt ist. Das ist der Fall. Wir haben einen großen Kader.“

Der vielleicht doch noch einmal um den so dringend benötigten Stürmer erweitert wird, bis Montagabend haben die Krayer noch Zeit. Ob sich tatsächlich noch was tut? Von Trainer Michael Lorenz gab es hierzu keinen Kommentar.

Kray – Velbert 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Trisic (44.), 0:2 Müller (64.), 1:2 Yahkem (75.), 2:2 Wingerter (76.).