Kray II übernimmt die Tabellenführung

TuS West 81 – FC Kray II 1:2 (0:1). „In der ersten Minute habe ich tief durchgeamtet“, gestand Krays Trainer Mario Salogga. „81“-Stürmer Wale Arogundade hatte nach wenigen Sekunden die Führung auf dem Fuß, verzog aber in bester Position. Auch so musste Kray im Spitzenspiel viel Geduld aufbringen, um die gut organisierte Defensive des Spitzenreiters zu knacken. Erst als der frisch genesene „81“-Kapitän Thorben Kirschstein den Ball auf der eigenen Grundlinie vertändelte, traf Ersin Canseven für Kray zum 1:0 (21.). „Das war bitter. So einen Fehler passiert Thorben kein zweites Mal“, sagte „81“-Trainer Stefan Lorenz.

Der Treffer belebte die Partie: Felix Scheider traf für Kray den Pfosten, Björn Schraven und Manuel Ramanovic vergaben für „81“ den Ausgleich, ehe Scheider Canseven zum 2:0 genial in Szene setzte (56.). „Die Effektivität hat heute den Unterschied gemacht“, stellte Lorenz fest. „Aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben gekämpft wie die Löwen.“

Die Gastgeber belohnten sich mit dem Anschlusstreffer durch Arogundade (89.), zittern musste die mit acht regionalligaerfahrenen Spielern auflaufenden Krayer aber nicht mehr. „Wir haben uns teilweise zu sehr in Einzelaktionen verloren. Aber insgesamt bin ich zufrieden. Wir haben sehr abgeklärt gespielt“, lobte Salogga, der mit Kray die Tabellenspitze übernahm.