Kiefer & Co. eine Nummer zu groß

Gruppenbild mit Weltklasse: (v.l.) Michael Hörsch, Uwe Kaundinya,
Gruppenbild mit Weltklasse: (v.l.) Michael Hörsch, Uwe Kaundinya,
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
ETB-Herren 30 unterliegen Ratingen glatt mit 1:8.

Bundesliga 30
Jacobi & Partner Ratingen – ETB 8:1.
Der Titelverteidiger war erwartungsgemäß eine Nummer zu groß für den Aufsteiger. Nicolas Kiefer, die einstige Nummer vier der Weltrangliste, gab sein Saisondebüt am Götschenbeck. Alexander Mühler war beim 6:0, 6:1 chancenlos.
Für den Hamburger Neuzugang Alex Pretzsch kletterte Spielertrainer Uwe Kaundinya an die Spitzenposition, stand beim 3:6, 0:6 gegen Ivan Beljica jedoch ebenfalls auf verlorenem Posten.

„Die Einzel verliefen leider alle relativ glatt gegen uns. In den Doppeln retteten Mirco Heinzinger und Matthias Hinz den Ehrenpunkt“, zog Uwe Kaundinya nach der Partie die ernüchternde Bilanz.
Zufrieden konnte er allerdings mit seiner Leistung im Spitzendoppel sein. An der Seite von Michael Hörsch unterlag er gegen das Top-Duo Ivan Bjelica und Nicolas Kiefer nur denkbar knapp mit 2:6,7:6, 6:10 nach einer Vielzahl hochkarätiger Ballwechsel erst im Match-Tiebreak.

„Nun beginnt aus sportlicher Sicht für uns eigentlich erst so richtig die Saison. Die zwei vermeintlich stärksten Teams abgearbeitet, wollen wir am Sonntag (11) gegen Hamburg-Uhlenhorst möglichst in Bestbesetzung unbedingt den ersten Sieg einfahren“, hofft Kaundinya auf einen ähnlichen Zuschauerboom wie beim Saisonauftakt gegen Leverkusen:
„Das Rahmenprogramm mit Kinderbetreuung ist schon organisiert.“