Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Spieler-Verabschiedung

Kapitän Brauer geht von Bord

20.05.2012 | 21:17 Uhr
Regionalliga, Rot-Weiss Essen - Fortuna Koeln 1:1Wechselt von Rot Weiss Essen zu Aachen: Kapitaen Timo Brauer.Michael Gohl / WAZ FotoPool

Zeit, Abschied zu nehmen. Die Inszenierung der RWE-Fans am Samstag war gigantisch. Vor dem Anpfiff zum letzte Pflichtspiel im Georg-Melches-Stadions wurden auf Ost - und Nordtribüne überdimensionale Tücher entrollt, die die Ränge völlig für einige Minuten völlig bedeckten. Vom Rasen bis unters Dach. Eine eindrucksvolle Demonstration. Hier prangten: „Heimat, Mythos, Erinnerung“, dort ein Abbild des Vereinsgründers und Machers Georg-Melches. Auf der Haupttribüne: Ein Fahnenmeer in Rot und Weiß. „Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Tschüss Georg-Melches-Stadion.“

Das kam an. Selbst der bekanntgegebene Wechsel von Kapitän Timo Brauer zum Drittligisten Alemannia Aachen wurde gelassen hingenommen. Zuvor wurden Julian Dusy, Cedric Vennemann, Adrian Schneider und Leon Enzmann in Ehren und mit höflichen Applaus entlassen. Glückwünsche, Umarmungen mit den Spielern, mit Trainer und allen, die so auf dem Rasen standen. Als aber Brauer von RWE-Chef Michael Welling aufgerufen wird, versagt für Momente das Stadionmikro. Diesen Abgang muss RWE erst einmal verkraften, und Brauer wirbt um Verständnis für seine Entscheidung. „Rot-Weiss habe ich alles zu verdanken, ich wohne in Essen und mein Herz hängt an diesem Verein. Aber sportlich habe ich mit diesem Wechsel den nächste Schritt getan. Und es muss ja nicht das letzte Kapitel RWE für mich sein.“

Ehrenrunde im RWE-Stadion
RWE - das letzte Spiel

„Mit Timo sind wir aufgestiegen und haben zweimal den Verbandspokal gewonnen“, sagt Trainer Wrobel. Er lobte dessen Vorbildfunktion und erkennt auch Positives in dem Wechsel: „Man sieht, Spieler können sich hier in Essen entwickeln und haben eine Perspektive.“

Rolf Hantel



Kommentare
21.05.2012
18:42
Kapitän Brauer geht von Bord
von moin-moin | #1

Daß Brauer sich verbessern will ist verständlich, ob er aber für die 3. Liga schon reif ist, wird man sehen!
Bei RWE hätte er, nach meiner Meinung, noch ein Jahr anhängen sollen, in Aachen stellt man hohe Erwartungen an den jungen Mann! Man wird auch gern schnell "verheizt"!

Aus dem Ressort
KSV Rothe Mühle ist wieder Deutscher Meister
Kanupolo
KSV Rothe Mühle hat es geschafft. Der Essener Kanupolo-Bundesligist hat bei den Deutschen Meisterschaften auf der Regattastrecke in Duisburg-Wedau seinen Titel verteidigt. Für den Klub ist es Titel Nummer elf in der Vereinsgeschichte. Aber wie immer war es ein hartes Stück Arbeit.
RWE-Kultfigur Vincent Wagner zu Gast im alten Wohnzimmer
Wagner
Vor dem Stadtderby der Fußball-Regionalliga zwischen dem FC Kray und Rot-Weiss Essen am Freitag spricht Publikumsliebling Vincent Wagner über seine Rückkehr an die Hafenstraße. „Wir sind so was von tiefenentspannt, wenn wir Freitag dort auflaufen, RWE ist der totale Favorit“, sagt er.
Herren 55 von TuS 84/10 gelingt der große Wurf
Tennis-DM
Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte: Nach einem knappen 5:4-Finalsieg über den TC Eschborn ist das Team aus dem Essener Norden erstmals Deutscher Mannschaftsmeister.
Brüder Decker holen Stadttitel
Segeln
Beim Auftakt der Essener Segelwoche auf dem Baldeneysee. Deutsche Meisterschaft der Conger-Klasse folgt.
Nora Hansel aus Bochum ist Weltmeisterin im Paratriathlon
Sport
Nora Hansel hat sich in Edmonton in Kanada zur Weltmeisterin im Paratriathlon gekürt. Nach einer nur mäßigen Leistung in ihrer wenig geliebten Disziplin Schwimmen rollte die 24-Jährige das Feld von hinten auf. Ihr Fernziel: 2016 wird der Paratriathlon zum ersten Mal olympisch sein.
Umfrage
Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

So haben unsere Leser abgestimmt

Helmut-Rahn-Stadion
52%
Georg-Melches-Stadion
24%
RWE-Stadion
8%
Stadion Essen
10%
Den Firmennamen eines anderen Sponsoren im Stadionnamen
7%
937 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
TUSEM verkauft sich teuer
Video
Handball
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby