Kantersieg und ein Rekordschnitt

Im ersten Heimspiel der Rückrunde präsentierte sich das Horster Dreiband-Team in Bestform. Der 8:0 Kantersieg gegen Bergisch Gladbach ließ die Niederlage beim Tabellenletzten vergessen und hielt den ärgsten Verfolger auf Distanz. Michael Rademacher begann furios. Schon nach 15 Aufnahmen führte er mit 19:12, musste aber gegen Karl-Heinz Sefrin gegen Ende der Partie einen 34:37 Rückstand hinnehmen. Eine Serie von 5 brachte schließlich den hauchdünnen Sieg (40:39) und lieferte die Vorlage für seinen Mannschaftskollegen Hans Bechert, der dank zweier Serien von 6 und 8 gegen Sebastian Hanft wenig Mühe hatte. Dirk Rosteck war gegen Massimo Ravasi von Anfang an haushoch überlegen und beendete nach 39 Aufnahmen mit 40:12 die ungleiche Partie. Uwe van den Berg setzte sich gegen einen starken Jens Probhardt in 33 Aufnahmen mit 40:35 durch. Der Gesamtdurchschnitt von 0,952 ist bisherige Saisonbestleistung aller Oberligavereine.