Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Essen

Humann macht Spaß

19.10.2008 | 23:05 Uhr

VVH gewinnt beim Eimsbütteler TV nach anfänglichen Problemen mit 3:1. Peter Bach, der den verhinderten Trainer Kai Annacker vertrat, freute sich über eine starke Leistung der gesamten Mannschaft

VOLLEYBALL 2. BUNDESLIGA Eimsbütteler TV VV Humann 1:3 Sätze: 25:20, 22:25, 16:25, 22:25.

Humann: Karbach, Kuhlmann, Kohaus, Milsmann, Mimouh, Quecke, Windscheif, Bräkling, Greve, Bockelkamp, Lemke.

Spieldauer: 94 Minuten.

Zuschauer: 150.

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben sich nach ihrer dreiwöchigen Spielpause mit einem 3:1-Erfolg beim Eimsbütteler TV zurück gemeldet. "Das hat richtig Spaß gemacht", befand Peter Bach, der den verhinderten Kai Annacker vertrat und so sein Kurz-Comeback auf der Trainerbank des VVH gab.

Zu Beginn hatten die Essener jedoch reichlich Mühe mit dem Widersacher, der sich kaum Fehler erlaubte und sein etwas altbackenes, aber sehr solides Spiel aufzog. So gaben die Humänner, die im ersten Satz stets hinten lagen, den Auftaktabschnitt deutlich ab, und auch im zweiten Durchgang sah es zunächst nicht gerade rosig aus. Dann aber wechselte Peter Bach Zuspieler Jens Bräkling sowie Fabian Grewe und Tim Bockelkamp ein. Und mit dem Trio kam die Wende. "Wir haben in der Folge richtig schnell, aggressiv und riskant gespielt. Genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte", erklärte Bach, der für jeden seiner Spieler lobende Worte fand.

Im dritten Durchgang lagen die Humänner dann mit 10:12 zurück, ehe Tim Bockelkamp den Aufschlag übernahm. Und mit einer stattlichen Serie zum 20:12 legten die Essener den Grundstein für die 2:1-Satzführung.

Danach versuchte Eimsbüttel zwar noch einmal alles und führte im vierten Abschnitt auch mit 22:20. Doch bei Humann war auf die im Angriff superstarken Felix Quecke und Stefan Windscheiff Verlass. Vor allem Junioren-Nationalspieler Quecke bewies wieder einmal sein Riesentalent und schmetterte seine Mannschaft letztlich zum verdienten Sieg.

Von Christian Schwarz

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Humann siegt glatt in Frankfurt
Volleyball, 2. Liga
Gekämpft bis zum bitteren Ende
Volleyball, 2.Bundesliga
Schöner Saisonabschluss für den VVH
Volleyball, 2.Bundesliga
Aus dem Ressort
Sportbund will Krawallklubs vom Spielbetrieb ausschließen
Gewalt im Fußball
Beim Fußballgipfel am Montagabend in Essen stellten Espo und Fußballkreis Vertretern von 72 Vereinen Konzepte gegen Gewalt auf den Plätzen vor.
Wütende RWE-Fans auf dem Feld: Ordner öffneten Fluchttor
Rot-Weiss Essen
Während des Spiels gegen Rödinghausen (0:3) öffneten Ordner Fans das Fluchttor, damit sie Zaunfahnen abnehmen konnten. Einige missbrauchten das.
Den nächsten Schritt machen, jetzt!
Basketball Pro A
Der ETB hatte zuletzt so seine Probleme. Im Playoff-Viertelfinale gegen Nürnberg sind die Baskets trotzdem nicht chancenlos.
Barbora Balazova unter den letzten 32
Tischtennis
Drei Spielerinnen des Bundesliga-Zweiten Tusem Essen reisten mit gemischten Gefühlen zu den Spanish Open.
Humann III doch noch geschlagen
Volleyball
Im letzten Saisonspiel kassiert der Oberliga-Spitzenreiter seine erste Niederlage. An der Meisterschaft ändert das aber nichts mehr.
article
961501
Humann macht Spaß
Humann macht Spaß
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/humann-macht-spass-id961501.html
2008-10-19 23:05
Essen