Holsterhausen patzt und gratuliert 84/10

TuS 84/10 kann denn Sekt für die Aufstiegsfeier kalt stellen. Der einzig verbliebende Verfolger TuS Holsterhausen patzte erneut und verlor 1:3 beim Abstiegskandidaten SG Altenessen II. Damit beträgt der Holsterhauser Rückstand auf die Spitze sieben Punkte. „Nach dieser Leistung ist das Wort Aufstieg für uns tabu. Ich gratuliere 84/10“, sagte Holsterhausens Trainer Christian Rolnik. Dessen Team leistete sich gegen die SGA zu viele individuelle Fehler und konnte diese, anders als in der Hinrunde, nicht kompensieren – nicht zuletzt, weil Torjäger Sam Soltani verletzungsbedingt nur noch sporadisch eingesetzt werden kann. „Sam ist für uns einfach nicht zu ersetzen“, so Rolnik.

SG Altenessen II – TuS Holsterhausen 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Labenz (48.), 2:0 Masuth (51.), 2:1 Valaev (59.), 3:1 A.Rusnarczyk (78.).

BF Bergeborbeck – ESC Preußen 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Dedek (3.), 0:2 Diehle (74.), 0:3 Hoffmann (78.), 1:3 Skarda (81.).
TuRa 86 – FC Karnap 0:0.
Tgd. West – TuS Helene 0:4 (0:0). Tore: 0:1 Beqiri (46.), 0:2 Etscheid (81.), 0:3 Nickel (83.), 0:4 Kaplan (86.).
FC Stoppenberg – TuS West 81 II 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Siala (54.), 1:1 Ritter (84.), 1:2 Meyer (88.).
Altenessen 18 – SG Schönebeck 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Usluer (45.), 2:0, 3:0, 4:0 El Hammadi ((57., 65., 90.).
RuWa Dellwig – Tusem 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Golz (5.), 0:2 Henneberg (28.), 1:2 Adam (68.).

AL-ARZ Libanon – TuS 84/10 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Pakdemirli (43.), 0:2 Dursun (55.),1:2 Marji (80.), 1:3 Ismail (82.).