Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Essen

Helene muss ohne Trio nach Gladbach

23.05.2007 | 07:10 Uhr

TuS-Trainer Vössing glaubt an Klassenerhalt

FUSSBALL ABSTIEGSRELEGATION Der Essener Fußball-Landesligist TuS Helene wird am heutigen Donnerstag (19.30 Uhr) im Kampf um den Klassenerhalt das erste Relegationsspiel bei Fortuna Mönchengladbach, dem Tabellenvierzehnten der Landesliga-Gruppe 2, bestreiten.

Die Entscheidungsrunde findet deshalb statt, weil die Verbandsligisten FSV Kettwig und Siegfried Materborn Anträge auf eine Versetzung in die Bezirksliga gestellt haben - und diesen Anträgen wurde stattgegeben. Demnach steigen anstatt zehn lediglich acht Vereine aus den drei Landesligen des Fußballverbandes Niederrhein in die Bezirksliga ab. In der Relegation treffen die drei Tabellenvierzehnten aufeinander. Der Sieger aus dieser Runde wird auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen.

Trotz vieler Ausfälle ist Helene-Coach Oliver Vössing zuversichtlich, was den Klassenerhalt angeht: "Die Möglichkeiten sind auf jeden Fall da. Es kommt drauf an, was wir daraus machen." Die verletzten Damir Vuksic, Sascha Abraham und Christian Wien werden dem Kader nicht zur Verfügung stehen. Katha



Kommentare
Aus dem Ressort
Rot-Weiss will gegen den SC Verl Kurs halten
Vorbericht
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt am Freitag um 18 Uhr an der Hafenstraße den SC Verl. Verl hat zuletzt zwar wenige Tore erzielt, aber ungeheuer stark verteidigt. „Wir müssen Geduld haben, das geht alles nicht auf Knopfdruck“, betont RWE-Trainer Marc Fascher.
ETB Baskets wollen in Heidelberg nachlegen
Basketball
Holprig waren die Saisonstarts ganz traditionell, oft genug gingen die ersten Spiele gleich in Serie verloren. Nach dem 96:82-Auftakterfolg gegen Chemnitz bietet sich den ETB Wohnbau Baskets daher eine seltene Gelegenheit: Nachzulegen – mit zwei Siegen in eine Spielzeit zu starten.
Lange Sperren für die Krayer Wagner und Elouriachi
Regionalliga
Fußball-Regionalligist FC Kray muss lange auf zwei Leistungsträger verzichten:Ilias Elouriachi, der beim 1:3 gegen den SC Wiedenbrück die Rote Karte nach einer Tätlichkeit gesehen hatte, ist vier Wochen gesperrt worden. Abwehrchef Vincent Wagner wird nach Rot gegen Wiedenbrück drei Wochen fehlen.
SGS Essen zeigt sich in Herford in Torlaune
Frauenfußball
Die SGS Essen präsentiert sich weiter in Torlaune. Nur drei Tage nach dem 5:1-Erfolg im DFB-Pokal gegen Werden Bremen schenkte der Frauenfußball-Bundesligist nun auch dem Herforder SV fünf Mal ein. Mit neun Punkten nach fünf Spieltagen stehen die Essenerinnen damit mehr als gut da.
Fußballverein akzeptiert lebenslange Sperre für Spieler
Gewalt im Fußball
Die DJK Jugendsport Altenessen hat überraschend die lebenslange Sperre für ihren Ex-Spieler akzeptiert. Der 21 Jahre alte Rotsünder hatte einen Gegenspieler in der Kreisliga C mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht und gegen den Kopf getreten. Die Spruchkammer hofft auf Abschreckung.
Umfrage
Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gewaltpräventionstraining als Pflicht für Täter.
3%
Geldstrafen für die Vereine der Täter.
1%
Der Ausschluss auffälliger Mannschaften vom Spielbetrieb.
24%
Konsequente strafrechtliche Verfolgung der Täter.
49%
Lange Sperren für die Täter.
5%
Lebenslange Sperren für Wiederholungstäter.
17%
997 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rockets holen den Pott
Video
Skaterhockey