Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Radsport: Rü-Cup

Heimspiel für Sebastian Flaskamp

05.07.2012 | 18:15 Uhr
Heimspiel für Sebastian Flaskamp
Sebastian Flaskamp (links) soll für den Lokalkolorit sorgen.Foto: Lutz von Staegmann / WAZ FotoPool

Wenn an diesem Sonntag gegen 16.45 Uhr das Eliterennen beim diesjährigen Rü-Cup angeschossen wird , soll es nicht nur temporeich zugehen, sondern auch lokalpatriotisch. Unter den 44 gemeldeten Fahrern taucht nämlich auch der Name Sebastian Flaskamp, des 28-jährigen Rüttenscheider, auf.

Wenn an diesem Sonntag gegen 16.45 Uhr das Eliterennen beim diesjährigen Rü-Cup angeschossen wird , soll es nicht nur temporeich zugehen, sondern auch lokalpatriotisch. Unter den 44 gemeldeten Fahrern taucht nämlich auch der Name Sebastian Flaskamp, des 28-jährigen Rüttenscheider, auf.

„In diesem Jahr steht erneut ein ganz erfahrener Fahrer am Start, der im Jahr 2012 zum großen Angriff geblasen hat“, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. „Er ist ein sympathischer Typ und wird sicherlich alles versuchen, das Rennen zu gewinnen“, sagt Organisator Sven Claußmeyer über den 28-Jährigen, der mittlerweile für das Team Starbikewear fährt, der im vergangenen Jahr nicht am Start war.

Claußmeyer erwartet von Beginn an ein flottes Rennen. „Ein Einrollen wird es auf dieser Strecke nicht geben.“ Einen Alleingang von Sebastian Flaskamp auf den 37 Runden – eine Runde sind 2,1 Kilometer – wohl auch nicht. „Das Eliterennen ist gespickt mit jungen Talenten und erfahrenen Routiniers, die mit Sicherheit einen spannenden Rennverlauf garantieren“, sagt Claußmeyer. In erster Linie denkt er da an Boris Fastring und Florian Schweter vom Team EGN. Für die Jugend stehen zum Beispiel die Namen Dominik Ivo und Frank Lütters vom Matrix Racing Team.

Das Eliterennen soll der Höhepunkt eines kurzweiligen Nachmittags werden, dessen Auftakt um gegen 12 Uhr die Damen bestreiten, die erstmals auf der „Rü“ in die Pedale treten werden. 25 Pedalritterinnen haben für die 20 Runden gemeldet. Gegen 13 Uhr steigen die Junioren (34 Meldungen) in den Sattel, bevor sich gegen 14.15 Uhr das größte Feld an der Startlinie aufreihen wird. 108 Amateure haben für die 28 Runden gemeldet.

Deutlich kürzer, aber nichts desto weniger unterhaltsam für Teilnehmer und Zuschauer, ist der Kids-Cup (Start 15.15). Nach Größe in verschiedenen Klassen unterteilt, „sprinten“ Jungen und Mädchen 300 Meter die Rüttenscheider Straße hinunter – natürlich wie Sebastian Flaskamp bei den Großen mit Sturzhelm.

Anmeldungen zum „Kids Cup“ werden bei „Planet of Bikes“ bis Samstag auch telefonisch angenommen.

Dietmar Mauer


Kommentare
Aus dem Ressort
Mircea Onisemiuc ist neuer ETB-Trainer
Fußball-Oberliga
Mircea Onisemiuc ist neuer Trainer des Fußball-Oberligisten ETB. Onisemiuc war zuvor Co-Trainer der U19 des MSV Duisburg und leitete am Montagabend die erste Einheit am Uhlenkrug. Kehrt nun Ruhe ein bei den Schwarz-Weißen? Wohl nicht – offenbar gibt es erneut Querelen im Vorstand.
RWE-Neuzugang Grebe will keinen Anlass für Pfiffe geben
Rot-Weiss Essen
Das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund war vor der stattlichen Kulisse von 17 000 Zuschauern für viele RWE-Akteure eine neue Erfahrung. Die Torhüter-Frage rückt in den Vordergrund. Soukou macht Fortschritte.
SGE-Masters stellen sich der Weltelite
Schwimmen
Beste Ferienzeit in Deutschland: Die einen zieht es mit Kind und Kegel zum Wandern und zum Kraxeln in die Berge, die anderen suchen Spaß und Erholung an den heimischen und mediterranen Küsten. 13 Masters-Schwimmer von der SGE zieht es dagegen nach Montreal zur 15. Fina Masters-Weltmeisterschaft.
Kray will sich die Leichtigkeit bewahren
Fußball-Regionalliga
Der Testspiel-Marathon ist abgearbeitet: Fußball-Regionalligist FC Kray verabschiedete sich mit einem 4:1-Sieg über Landesligist Wattenscheid 08 in die letzte Trainingswoche vor dem Meisterschaftsauftakt. Nun will sich das Team auf den Auftakt vorbereiten – und ein paar Entscheidungen personeller...
Des Tusems neuer Häuptling
Handball
Michael Hegemann, Weltmeister von 2007, bringt die Erfahrung als Führungsspieler aus mehr als 20 Jahren Handball mit. Bodenständig und heimatverbunden.
Umfrage
Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

So haben unsere Leser abgestimmt

Helmut-Rahn-Stadion
52%
Georg-Melches-Stadion
24%
RWE-Stadion
8%
Stadion Essen
10%
Den Firmennamen eines anderen Sponsoren im Stadionnamen
7%
937 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball