HCE will unbedingt Vizemeister werden

Regionalliga West
BW Köln – Etuf (So., 12 Uhr).
Beide Mannschaften haben ihr Saisonziel erreicht: Während die Kölner in der 2. Bundesliga aufsteigen, ist der Etuf als Tabellendritter in Sicherheit. „Da dieses Spiel keinen Einfluss auf die Situation anderer Mannschaften hat, werden wir es nutzen, um das eine oder andere auszuprobieren“, plant Betreuer Joachim Reinhardt für die nächste Meisterschaftsrunde.


Oberliga
ETB – Kahlenberger HTC II (So., 17 Uhr).
„Wir wollen auch die beiden letzten Spiele gewinnen und uns mit der einzigen Niederlage gegen den HCE in Richtung Regionalliga verabschieden“, so ETB-Trainer Friedel Krinn vor der dem Spiel gegen die abstiegsbedrohten Kahlenberger.
HC Essen – Dortmunder HG (So., 15 Uhr).
Letztes Heimspiel für den HCE, der nach dem verpassten Wiederaufstieg die Vizemeisterschaft anstrebt. „Wir haben aus dem Hinspiel noch was gut zu machen und wollen Werbung für die kommende Saison machen“, meint Trainer Patrick Fritsche.
Etuf II – Club Raffelberg (11 Uhr).


2. Verbandsliga

HC Essen II – HTC Kupferdreh (So., 11 Uhr).
Im Kampf um den Aufstieg darf sich der HCE II bei drei Punkten Vorsprung vor Kahlenberg III keinen Ausrutscher erlauben. „Wir wollen uns für eine sehr gute Saison belohnen“, so Betreuer Jochen Boddenberg. HTC-Trainer Chris Hoenderdos möchte den positiven Trend fortsetzen: „Das wird beim voraussichtlichen Meister nicht leicht sein.“
ETB II – Kahlenberger HTC III (So., 15 Uhr), Etuf III – Preußen Duisburg (So., 13 Uhr). Foto: a. mangen