HCE unterliegt Leverkusen

HC Essen – RTHC Leverkusen 0:3 (0:0). Mit der Niederlage im Nachholspiel gegen den Tabellenführer beendeten die HCE-Damen die Hinrunde. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen, die ohne die erkrankte Trainerin Nina Lemmen auskommen mussten, leichte Vorteile, vergaben jedoch überhastet ihre Chancen. Kurz vor der Pause setzte Leverkusen mit einem Pfostenschuss ein Ausrufezeichen.

Nach dem Wechsel wurde der Gast stärker und nutzte die individuellen Fehler des HCE zur entscheidenenden 2:0-Führung (50./60.). HCE-Betreuer Ulrich Bauerdiek bescheinigte dem Favoriten einen verdienten Sieg: „Er war jedoch um ein Tor zu hoch. Wir haben gezeigt, dass wir gegen die Top- Mannschaften mithalten können. Vielleicht sind wir noch zu unerfahren, was aber bei einem Altersdurchschnitt von 21 Jahren allerdings auch nicht verwundert.“

Die Punkte müssen die HCE-Damen gegen andere Gegner holen. Am Sonntag (17 Uhr) empfangen sie Schlusslicht DSD Düsseldorf. Voraussichtlich wird Trainerin Lemmen wieder coachen.