Das aktuelle Wetter NRW 18°C
RWE - „Auf-Asche“-Top-Elf

Freitag erster Test für Rot-Weiss in der Heimat

05.07.2012 | 18:29 Uhr
Freitag erster Test für Rot-Weiss in der Heimat
So war’s 2011:Die Auf Asche Top-Elf jueblt nach der 2:1 Führung gegen RWE. Michael Gohl / WAZ FotoPool

Die Vorbereitung auf die Saison läuft seit knapp zwei Wochen. Die Rot-Weißen haben ihr Trainingslager in Wesendorf abgearbeitet und zwei Testspiele bestritten: Gegen den A-Kreisligisten SuS Lage (15:0) und den SSV Kästorf, einen niedersächsischen Landesligisten (5:0.). Der Auftritt am heutigen Freitag hat aber im Vergleich zu diesen Testspielen eine weit höhere Qualität. Um 19.30 Uhr trifft RWE am Hallo auf die „Auf-Asche“ Top-Elf. Es ist der erste öffentliche Auftritt der neuen Mannschaft in Essen. Entsprechend interessiert werden die Fans sein.

Es ist ein Prestige-Duell. Die „Auf-Asche“-Kicker sind natürlich heiß darauf, sich gegen die Nummer eins in dieser Stadt zu zeigen. Und in den beiden Jahren zuvor haben sie die Rot-Weißen ja auch ordentlich geärgert mit dem 2:1-Sieg (2010) und einem 2:2 im Vorjahr. Aus rein sportlicher Sicht tat das der gesamten Partie gut. „Natürlich wollen wir diesmal gewinnen“, sagt RWE-Trainer Waldemar Wrobel. „Wir wollen versuchen, die Leute und uns selbst zu überzeugen.“

Gleichwohl lässt er durchklingen, dass er diesen Termin vor allem auch als vernünftige Trainingseinheit nutzen will. Klar, das Resultat spielt eine Rolle für den Favoriten. „Wir wollen vor allem mal zu Null spielen“, sagt Wrobel. Und dass die Partie einen anderen Stellenwert besitzt als die beiden vorherigen Tests sei doch selbstverständlich.

Am gestrigen Donnerstag wurde offiziell verkündet, dass die „Sparkasse Essen“ weiterhin Hauptsponsor bei RWE bleiben wird. Deren Logo ziert künftig auch die Trikot-Brust der U23 in der Landesliga.

Der Dauerkarten-Vorverkauf für Stehplätze endet mit dem Freitag. Von 12-15 Uhr haben die Dauerkartenbesitzer (Serie 2011/12) noch die Chance, die reservierten Plätze auch für die kommende Spielzeit zu beanspruchen. Am Montag startet ab 14 Uhr der Karten-Vorverkauf für die Vereinsmitglieder.

Rolf Hantel



Kommentare
Aus dem Ressort
RWE mit 4:0 über SV Straelen locker in die nächste Runde
Niederrheinpokal
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen steht in der zweiten Runde des Niederrheinpokals. Die Mannschaft von Trainer Marc Fascher besiegte den Landesligisten SV Straelen in der ersten Runde mit 4:0 (3:0). Tobias Steffen schnürte einen Doppelpack, dazu trafen Richard Weber und Samuel-Marian Limbasan.
Klöpper lobt Ex-Klub: „FC Kray hat an Qualität gewonnen“
Fußball Regionalliga
Der Fußball-Regionalligist FC Kray empfängt am kommenden Freitag am Uhlenkrug (19 Uhr) die SG Wattenscheid 09. Der Gast wird inzwischen vonChristoph Klöpper(34) trainiert, der zur vergangenen Saison beim FC Kray angeheuert hatte, aber nach drei Monaten schon wieder abdankte.
Sarah Hoolt von SF Katernberg punktet für Nationalteam
Schach
Schach ist zwar keine olympische Sportart, doch alle zwei Jahre findet mit der Schacholympiade eine der weltweit größten Sportveranstaltungen statt. Bei der Schacholympiade im norwegischen Tromsø nahmen immerhin 313 Mannschaften aus 177 Nationen teil.
Für ESC Rellinghausen ist der Klassenerhalt das Ziel
Fußball Landesliga
Die Botschaft, die da am Krausen Bäumchen ausgegeben wird, ist deutlich: Den Klassenerhalt will der ESC Rellinghausen schaffen, was für die anstehende Saison in der Fußball-Landesliga bedeutet, sich nicht aussieben zu lassen und die Qualifikation für die neue, nur noch zweigleisige Liga zu packen.
Der ETB verstärkt sich weiter
Basketball Pro A
Der US-Amerikaner Justin Cecil soll Michael Jost auf derPosition vier entlasten. Thomas Baudinet gehört schon fest zum Team.
Umfrage
Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

So haben unsere Leser abgestimmt

Helmut-Rahn-Stadion
52%
Georg-Melches-Stadion
24%
RWE-Stadion
8%
Stadion Essen
10%
Den Firmennamen eines anderen Sponsoren im Stadionnamen
7%
937 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE holt 1:1 in Unterzahl
Bildgalerie
Fußball
Kray bejubelt den ersten Punkt
Bildgalerie
Fußball